- DER AKTIONÄR

Die Inline-Strategie: Erzielen Sie schnelle Gewinne in jeder Marktphase!

Geht es rauf? Oder befinden wir uns mitten in einer ausgeprägten Korrektur? Die Börsen wirken orientierungslos. Und die Meinungen über die weitere Entwicklung gehen weit auseinander. Und dennoch: Geld verdienen kann man selbst jetzt. Und zwar mit einfachen Produkten, bei denen es nicht darauf ankommt, ob die Notierungen steigen oder fallen. Bei dieser Strategie kommt es vielmehr darauf an, dass sie in bestimmten Bereichen verweilen. Nutzen Sie diese Strategie, um in den Sommermonaten schnelle Gewinne zu erzielen!

Wer in diesen Tagen Experten um Rat ersucht, erhält höchst unterschiedliche Antworten. Thomas Gebert beispielsweise rät zum Ausstieg. Sein Indikator signalisiert fallende Märkte – zum ersten Mal seit dem Jahr 2011! Das bewährte TSI-Modell hingegen hat ein Kaufsignal erzeugt. Keine Frage: Beide sind unterschiedlich ausgelegt, bewerten vollkommen unterschiedliche Aspekte. Welches Modell am Ende recht behält, wird sich zeigen. Ein Grund, seinen Kopf nun in den Sand zu stecken, ist die Diskrepanz in der Bewertung der jetzigen Lage keinesfalls! Denn: An der Börse lässt sich immer Geld verdienen. Es kommt nur auf die Strategie und das Produkt an. Wenn also auch Sie in den bevorstehenden Sommermonaten schnelle Gewinne erzielen wollen, dann lernen Sie jetzt unverbindlich die Inline-Strategie kennen.

Die Tendenz entscheidet
Im klassischen Sinne verdienen Anleger an der Börse nur dann Geld, wenn die Notierungen steigen. Weil sie das gerade allerdings nicht tun, oder zumindest nicht nachhaltig, stellt sich die Frage nach Alternativen. Klar, man kann auch mit fallenden Notierungen Geld verdienen (indem man „short“ geht). Doch damit tun sich viele Anleger schwer. Zudem sollte auch hier eine klare Tendenz vorliegen, in diesem Fall nach unten.

Geld verdienen lässt sich an der Börse aber auch, wenn der Preis eines Produktes weder steigt noch fällt. Möglich macht dies die sogenannte Inline-Strategie. Man muss sich das vorstellen wie die Autofahrt auf einer Straße. Eckt man weder links noch rechts an, kommt man unweigerlich unbeschadet zum Ziel. Genau so funktionieren sogenannte Inline-Optionsscheine. Bei ihnen kommt es nur darauf an, dass sich das ihnen zugrundeliegende Asset (etwa ein Index, ein Währungspaar oder ein Rohstoff) innerhalb eines definierten Rahmens bewegt. Entscheidend sind zwei Faktoren: Die Barrieren (oben wie unten) sowie die Zeit (Laufzeit).

Passiert nichts, füllt sich die Kasse
Hat man diesen Mechanismus verinnerlicht, muss man nur noch die passenden Investitionsziele ausmachen – und die richtigen Produkte finden. All das hat jetzt ein erfahrenes Team für Sie übernommen. Seine Ergebnisse präsentiert es exklusiv im Rahmen des Spezialreports: „Die Inline-Strategie: Erzielen Sie schnelle Gewinne in jeder Marktphase“, den Sie gleich hier herunterladen können. Darin: Vier Basiswerte, fünf Inliner, wie die Optionsscheine auch genannt werden. Die Scheine haben Laufzeiten von zwei bis sieben Monaten. D.h., Sie können hier schon im Juli ein schönes Urlaubsgeld einstreichen, wenn die Spekulation aufgeht.

Hohe Rendite, bewusstes Risiko
Damit die Kasse stimmt, müssen die Basiswerte bis zum Ende der Laufzeit innerhalb eines bestimmten Korridors notieren. Sie dürfen also weder höher steigen als die obere Barriere, noch tiefer fallen als die untere Barriere. Erfüllen sie diese Anforderung, winken Gewinne von 20, teils 30 Prozent innerhalb weniger Wochen. Andernfalls – und dessen muss man sich bewusst sein – droht der Totalverlust. Die Inline-Strategie ist daher – auch wenn hier zusätzlich mit Stopps gearbeitet wird – nur etwas für Anleger, die sich dieses Risikos bewusst sind. Gehören Sie zu dieser Gruppe und wollen auch Sie schnelle Gewinne erzielen? Dann laden Sie jetzt den Spezialreport „Die Inline-Strategie: Erzielen Sie schnelle Gewinne in jeder Marktphase“ herunter.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV