- Thomas Bergmann - Redakteur

Die große Trump-Pleite - das müssen Sie wissen!

Der Ausgang des TV-Duells zwischen Donald Trump und Hillary Clinton dürfte viele Experten überrascht haben. Jedenfalls gab es an den Finanzmärkten zum Teil starke Kursausschläge, nachdem sich ein Punktsieg für die Demokratin abzeichnete. Der Nikkei beispielsweise legte während der Redeschlacht um mehr als zwei Prozent oder 360 Punkte zu. Am deutlichsten waren die Auswirkungen am Devisenmarkt zu spüren und speziell beim Yen und dem mexikanische Peso.

Vor allem die mexikanische Währung hat nach der Fernsehdebatte zu einer deutlichen Erholung angesetzt. Der Wechselkurs des Peso zum US-Dollar gilt als Barometer des Marktes für eine mögliche Wahl Trumps zum nächsten US-Präsidenten. In der Redeschlacht aber erwies sich Trump als "schlecht vorbereiteter Lügner", so ein Beobachter. Clinton hingegen konnte mit detaillierter Sachkenntnis punkten, entsprechend ging es mit dem Peso mehr als zwei Prozent nach oben. Vor der Fernsehdebatte war der Peso noch auf ein Rekordtief zum Dollar gefallen.

Trump will Mauer

In den vergangenen Handelstagen hatte die Aussicht auf einen Wahlsieg Trumps im US-Präsidentschaftswahlkampf den Peso immer stärker unter Druck gesetzt. Unmittelbar vor der Fernsehdebatte musste für einen Dollar zeitweise bis zu 19,9333 Peso bezahlt werden und damit so viel wie noch nie. Der Präsidentschaftsbewerber Trump hatte sich im Wahlkampf mehrfach für eine harte Abgrenzungspolitik bis hin zum Bau einer Grenzmauer gegenüber dem südlichen Nachbarstaat Mexiko ausgesprochen.

Peso

Der Wechselkurs Peso/US-Dollar könnte weiter zulegen, sollte die Demokratin Clinton weitere Punktgewinne gegenüber Trump erzielen. Kurzfristig ist ein Anstieg bis zur 55-Tage-Linie bei 0,0533 US-Dollar möglich. Wer den Peso handeln will, braucht allerdings ein CFD-Konto zum Beispiel bei CMC Markets. Hier wiird das Währungspaar als Basiswert angeboten.


 

Seltene Erden - der wichtigste Rohstoff des 21. Jahrhunderts 2. Auflage

Autor: Brüning, Christoph
ISBN: 9783864701313
Seiten: 300
Erscheinungsdatum: 23. September 2013
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Als die erste Auflage dieses Buchs in Druck ging, waren Seltene Erden der breiten Öffentlichkeit nahezu unbekannt. Mittlerweile wird das Thema aber regelmäßig im Wirtschafts­teil der großen Zeitungen behandelt und rückte in den letzten Monaten auch verstärkt in der Fokus zahl­reicher TV-Reportagen. Seltene Erden sind, wie der Name sch0n sagt, selten, finden sich aber in unzähligen Geräten – vom Handy bis zur Mikrowelle. Dieses Missverhältnis macht sie für Anleger lukrativ. Umfassend überarbeitete und aktualisierte Neuauflage des Standardwerks von Christoph Brüning.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV