DAX
- DER AKTIONÄR

Die Favoriten 2016 - Die besten Aktien für das neue Börsenjahr +++ Spezialreport: Die große Dividendenanalyse +++ DAX-Prognose: Das Sagen die Profis +++ Inklusive Börsenkalender 2016

Ein bewegtes Börsenjahr neigt sich dem Ende zu. Auf die Euphorie zu Jahresbeginn folgten in der zweiten Jahreshälfte Konjunktursorgen und Unsicherheit. Selbst die erhoffte Jahresendrallye fiel letztlich ins Wasser.

DER AKTIONÄR widmet die letzte Ausgabe des Jahres 52/15-53/15 traditionell bereits dem neuen Jahr – in der Titelstory stellen die Redakteure ihren persönlichen Favoriten für 2016 vor.

Eintritt in Milliardenmarkt
Eine extrem wachstumsstarke kleine Firma steht dank einer neuen revolutionären Behandlungsmethode kurz vor dem Sprung in eine neue Dimension.

Favoriten 2016
Biotech- und Internet-Aktien zählten 2015 zu den Top-Performern. Diese drei Branchen sollten im Jahr 2016 besser abschneiden als der Gesamtmarkt.

Ein bisschen weniger geschummelt?
VW kommt in punkto Abgas-Skandal einen kleinen Schritt voran, die Aktie steigt weiter. Wie geht es weiter?

Angriff auf die Banken
Fintechs, Robo-Advisors, Direktbanken – die Finanzwelt wird sich Brett King zufolge in den kommenden Jahren grundlegend verändern. Was bedeutet das für uns?

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Neue Ausgabe: Favoriten für das 2. Halbjahr: Bis zu 50% Kurspotenzial - diese 6 Aktien müssen Sie jetzt kaufen! +++ Tequila, what else? Superdeal: Diageo und Clooney +++ 40%-Tipp: Small Cap vor Comeback +++ Ebenfalls im Heft: Apple, BASF, Barrick Gold, Commerzbank, JinkoSolar!

Geschafft! Das erste Halbjahr ist vorüber, Zeit für ein kleines Zwischenfazit. Die erste Erkenntnis lautet: Börsenweisheiten sind auch nicht mehr, was sie einmal waren. „Sell in May and go away“? Besser nicht in diesem Jahr. Die zweite Erkenntnis lautet denn auch: Der Aktienmarkt ist viel robuster … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Draghi missverstanden? DAX-Turbo gibt Gas

Nach den Aussagen von Mario Draghi gestern sind die Aktienmärkte unter Druck geraten. Inzwischen hat sich der DAX aber wieder erholt und sich deutlich von den Tiefstständen gelöst. Die Ursache: Die EZB sieht sich missverstanden. Draghis Äußerungen seien falsch interpretiert worden. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX bereitet Schmerzen - Ende der Trading-Range?

Der Anstieg auf 12.840 Punkte ist dem DAX am Vortag nicht gut bekommen. Einen Tag später notiert der deutsche Leitindex schon wieder unterhalb der Marke von 12.700 Zählern. Neben der Gewinnwarnung von Schaeffler drücken die gescheiterte STADA-Übernahme und die auf Eis gelegten Fusionspläne bei … mehr