DAX
- DER AKTIONÄR

Die Favoriten 2016 - Die besten Aktien für das neue Börsenjahr +++ Spezialreport: Die große Dividendenanalyse +++ DAX-Prognose: Das Sagen die Profis +++ Inklusive Börsenkalender 2016

Ein bewegtes Börsenjahr neigt sich dem Ende zu. Auf die Euphorie zu Jahresbeginn folgten in der zweiten Jahreshälfte Konjunktursorgen und Unsicherheit. Selbst die erhoffte Jahresendrallye fiel letztlich ins Wasser.

DER AKTIONÄR widmet die letzte Ausgabe des Jahres 52/15-53/15 traditionell bereits dem neuen Jahr – in der Titelstory stellen die Redakteure ihren persönlichen Favoriten für 2016 vor.

Eintritt in Milliardenmarkt
Eine extrem wachstumsstarke kleine Firma steht dank einer neuen revolutionären Behandlungsmethode kurz vor dem Sprung in eine neue Dimension.

Favoriten 2016
Biotech- und Internet-Aktien zählten 2015 zu den Top-Performern. Diese drei Branchen sollten im Jahr 2016 besser abschneiden als der Gesamtmarkt.

Ein bisschen weniger geschummelt?
VW kommt in punkto Abgas-Skandal einen kleinen Schritt voran, die Aktie steigt weiter. Wie geht es weiter?

Angriff auf die Banken
Fintechs, Robo-Advisors, Direktbanken – die Finanzwelt wird sich Brett King zufolge in den kommenden Jahren grundlegend verändern. Was bedeutet das für uns?

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Null Bock! DAX ignoriert gute Vorgaben

Der DAX kann am Donnerstagmorgen die guten Vorgaben aus Asien - der Nikkei sprang zeitweise um mehr als zwei Prozent nach oben - nicht nutzen. Im Gegenteil: Der XDAX notiert im frühen Handel unter dem Xetra-Schluss vom Vortag. Auch die von der OPEC beschlossene Drosselung der Erdölförderung und in … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Das Kaufsignal: Gebert-Indikator springt auf Grün - bei diesen Aktien geht die Rallye weiter +++ Morphosys: Biotech-Perle vor dem Durchbruch +++ Absturz: So geht es jetzt mit dem Goldpreis weiter

Der Gebert-Indikator gehört aufgrund seiner hohen Trefferquote in Backtests und realem Einsatz zu den bekanntesten Gesamtmarkt-Indikatoren in Deutschland. Wer den Signalen, die seit 1996 im Aktionär publiziert werden, gefolgt ist, hat mit einer Performance von insgesamt plus 2072 Prozent den DAX um … mehr