- Stefan Limmer - Redakteur

Dialog Semiconductor: Neues iPhone sorgt für Fantasie

Die Aktien von Dialog Semiconductor zählen am Montag zu den stärksten Titeln im TecDAX. Spekulationen über die technische Ausstattung des neuen iPhone sorgen für gute Stimmung unter den Marktteilnehmern. Aktuell notiert der Wert zudem an einem wichtigen Widerstand.

Mit Blick auf die Chips für Energiemanagement (PMIC) von Dialog habe es keine zusätzlichen Informationen gegeben, schrieb Analyst Florian Treisch von der Commerzbank in einem Morgenkommentar. Allerdings dürfte das TecDax-Unternehmen der einzige Lieferant von PMIC-Technik bleiben. Wichtig sei nun, ob Dialog eine wichtige Rolle als Zulieferer für die erwartete Datenuhr iWatch spielen werde.

Der Countdown läuft

Apple bestätigte in der vergangenen Woche, dass man am 9. September Neuheiten präsentieren wird. Der iPhone-Konzern verschickte am Donnerstag Einladungen ohne weitere Details. Laut US-Medienberichten sollen an diesem Tag größere iPhone-Modelle vorgestellt werden und möglicherweise auch die seit langem erwartete Computer-Uhr oder ein anderes tragbares Gerät. Apple gab diesmal im Gegensatz zu früheren Einladungen überhaupt keine Hinweise, sondern beschränkte sich auf den Satz "Wir wünschten, wir könnten mehr sagen" neben dem Datum. 

Apple-Profiteur Dialog

Doch nicht nur das neue iPhone sorgt für Kursfantasie bei Dialog Semiconductor. Für kommendes Jahr plant Apple zudem ein deutlich größeres Modell seiner iPad-Tablets. Das Gerät solle einen Bildschirm in Notebook-Größe mit einer Diagonale von 12,9 Zoll (knapp 32,8 cm) bekommen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg in dieser Woche unter Berufung auf informierte Personen. Apples Produktionspartner bereiteten einen Start der Fertigung im ersten Quartal 2015 vor. Profitieren würde davon unter anderem Dialog Semiconductor, der als Apple-Zulieferer gilt. Im vergangenen Jahr hat Apple 70 Prozent zum Gesamtumsatz zu dem TecDAX-Konzern in Höhe von 903 Millionen Euro beigetragen.

Dabeibleiben

Die Konsolidierung seit Anfang Juli hat die Aktie von Dialog Semiconductor zuletzt abgeschlossen. Gelingt der Ausbruch über die 23-Euro-marke, dürfte das alte Jahreshoch wieder in Angriff genommen werden. Den nötigen Impuls hierfür, dürften die Meldungen zu den neuen Produkten von Apple liefern. DER AKTIONÄR bleibt für Dialog Semiconductor – genauso wie für Apple optimistisch.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV