Dialog Semiconductor
- Werner Sperber - Redakteur

Dialog Semiconductor: Mit Apple aufwärts; Börsenwelt Presseschau III

Die Experten des Effecten-Spiegel erklären, Dialog Semiconductor erzielt einen Großteil der Umsätze mit Apple. Der US-Konzern dürfte das TecDAX-Unternehmen auch für die jüngst vorgestellten neuen Produkte als Lieferant von Halbleitern gewählt haben. Das ist allerdings im derzeitigen Aktienkurs noch nicht ausreichend berücksichtigt. Grundsätzlich hat Dialog Semiconductor mit der Übernahme der auf Computerchips für Strom-Ladegeräte spezialisierten US-Firma iWatt alles richtig gemacht. Bereits im Halbjahresergebnis war nach der vollen Integration von iWatt ein deutlicher Ertragszuwachs zu verzeichnen. Im zweiten Quartal 2014 erlöste Dialog Semiconductor 219 Millionen Dollar. Das sind 45 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verdreifachte sich auf 15,9 Millionen Dollar und der Gewinn legte um knapp 329 Prozent auf neun Millionen Dollar zu. Vorstandsvorsitzender Jalal Bagherli hält weitere Firmenkäufe für möglich und ist für die zweite Jahreshälfte mit dem Weihnachtsgeschäft noch zuversichtlicher. Die Schnelllade-Technologie für mobile Telekommunikationsgeräte sowie neue Chips für die sogenannte Bluetooth-Technologie dürften für weiter steigende Umsätze sorgen. Bagherli erwartet im laufenden dritten Quartal Erlöse von 240 bis 265 Millionen Euro und für das vierte Quartal noch mehr. Dialog Semiconductor und damit auch der Aktienkurs gehören zu den Profiteuren der neuen iPhone-Generation beziehungsweise der Apple Watch. Das Kurspotenzial reicht bis 26 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: