Dialog Semi
- Stefan Limmer - Redakteur

Dialog Semiconductor: Dank Apple und Samsung zum Jahreshoch

Der Chipentwickler Dialog Semiconductor hat Zahlen für das abgelaufene Quartal präsentiert. Bei den Erlösen erzielte das TecDAX-Unternehmen ein Rekordergebnis. Der Gewinn schrumpfte aufgrund von Investitionen in die Forschung und Entwicklung. Aus charttechnischer Sicht steht die Ampel weiterhin auf grün.

Dialog Semiconductor profitiert vom anhaltenden Wachstum im Smartphone und Tablet-PC-Sektor. Der Chiphersteller verbuchte im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Rekordumsatz von 180 Millionen Dollar. Dies entspricht einem Plus von mehr als 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Aufgrund hoher Investitionen in die Forschungs- und Entwicklungsarbeit verringerte sich der operative Gewinn aber um rund neun Prozent auf 17,5 Millionen Dollar. Letztendlich blieben dem Chiphersteller unter dem Strich 12,1 Millionen Dollar (Vorjahr: 17 Millionen Dollar).

Zuversichtlicher Vorstand

Dr. Jalal Bagherli, CEO von Dialog Semiconductor, zeigte sich auf der Bilanzpressekonferenz besonders über die anhaltende Verbesserung der Bruttomarge erfreut. Bereits zum dritten Mal in Folge erhöhte sich die Marge und liegt aktuell bei 38 Prozent des Umsatzes. Auch für das restliche Jahr ist der Vorstand zuversichtlich. So rechnet Dialog Semiconductor für das vierte Quartal mit Erlösen zwischen 251 und 235 Millionen Dollar. Für das Gesamtjahr würde das einem Gesamtumsatz zwischen 721 und 741 Millionen Dollar entsprechen - ein deutliches Plus im Vergleich zum Vorjahr. 

Alles im Lot

Aus charttechnischer Sicht ist bei dem TecDAX-Titel alles im Lot. Die jüngste Schwächephase ist ausgestanden. An der Aufwärtstrendlinie im Bereich der 15-Euro-Marke konnten die Bullen kürzlich den Kursrutsch von Dialog Semiconductor stoppen. Als nächstes steht das alte Bewegungshoch bei 16,50 Euro auf der Agenda. Danach ist der Weg frei bis zum Widerstand bei 17,30 Euro. Darüber wartet dann das alte Jahreshoch bei 18,84 Euro.

Kaufenswert

Mit den Zahlen und dem positiven Ausblick im Rücken sollte sich der Aufwärtstrend der Dialog-Aktie weiter fortsetzen. Bereits investierte Anleger bleiben dabei und auch für einen Neueinstieg ist es noch nicht zu spät. Ein Stopp bei rund 14,00 Euro auf Schlusskursbasis sichert die Position nach unten ab. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: