Deutz
- DER AKTIONÄR

Deutz: Gewinnausblick fürs Gesamtjahr gesenkt (Interview mit G. Riske, CEO)

Q2-Motoren geben Gas

Der Motorenhersteller hat das 2. Quartal beim Umsatz und Gewinn über den Erwartungen abgeschlossen. Die Erlöse stiegen von 335,5 Mio auf 448,6 Mio EUR. Das EBIT wuchs von 21,1 auf 29,7 Mio EUR. Um rund 50% (7,5 Mio EUR) legte der Vorsteuergewinn auf 23,2 Mio EUR zu. Den Gewinnausblick für das Gesamtjahr senkte man aber aufgrund von Belastungen durch Engpässe in der Produktion, die zu höheren Produktions- und Logistikkosten führen. Im Interview: Gordon Riske, CEO bei Deutz.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: