Deutsche Telekom
- Maximilian Völkl

Deutsche Telekom: Nach Scout24-Platzierung – auf den Ausbruch über die GD200 setzen?

Eine Entscheidung lässt weiterhin auf sich warten. Die Aktie der Deutschen Telekom hängt nach wie vor im langfristigen Seitwärtstrend fest. In den vergangenen Tagen zeigte der Weg allerdings wieder nach oben. Es dürfte nun bald zu einer erneuten Attacke auf die wichtige 200-Tage-Linie (GD200), die derzeit bei 15,90 Euro verläuft, kommen.

Positive Meldungen haben der T-Aktie neuen Schwung verliehen. Zum einen hat sich der DAX-Konzern mit der Gewerkschaft Verdi auf einen Tarifvertrag geeinigt – in zwei Stufen bekommen die Arbeitnehmer insgesamt 4,3 Prozent mehr Feld. Zum anderen hat die Deutsche Telekom die eigenen Kassen gefüllt. 79 Millionen Euro hat der Konzern durch die Platzierung von Aktien des Internetportal-Betreibers Scout24 brutto erlöst. Die Papiere wurden zu 30 Euro je Stück platziert.

Ebenfalls positiv: Auf einer Investorenveranstaltung zum Thema Cloud hat die Telekom überzeugt. Der Optimismus mit Blick auf das Potenzial des Cloud-Geschäfts stimme durchaus zuversichtlich, so Analyst Robert Grindle. Er hat die Einstufung auf „Buy“ mit einem Kursziel von 19,70 Euro bestätigt.

Gute Aussichten

Anleger können zuversichtlich in die Zukunft schauen. Der Seitwärtstrend ist zwar weiterhin intakt. Die unverändert guten Aussichten und eine attraktive Dividendenrendite von 3,4 Prozent sprechen für eine Attacke auf die obere Begrenzung. Anleger setzen entsprechend weiter auf steigende Kurse.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Weiß | 0 Kommentare

Deutsche Telekom: Die (eine) alles entscheidende Frage

Der DAX nimmt Fahrt auf und das Allzeithoch bei 12.400 Punkten ins Visier. Aktien wie Adidas und Allianz bescheren den Aktionären satte zweistellige Renditen. Und die T-Aktie? Dümpelt seit 15 Monaten vor sich hin. Dabei braucht es nur eine Aussage von CEO Höttges, um eine Kursrallye auszulösen. Klarer Underperformer … mehr