Deutsche Telekom
- Stefan Limmer - Redakteur

Deutsche Telekom im Rallyemodus : Deutlich besser als das Sparbuch

Die Telekom-Aktie hat sich in den vergangenen Monaten vom Langweiler in eine heiße Momentumaktie entwickelt. Zuletzt ist die DAX-Aktie aus ihrer Konsolidierungsbewegung ausgebrochen und notiert auf einem 52-Wochen-Hoch.

Für zusätzliche Unterstützung sorgt eine positive Studie von Nomura. Analyst Roshan Ranjit hat das Kursziel für die T-Aktie von 12,80 auf 15,50 Euro angehoben und die Einstufung auf „Neutral“ bestätigt. Ranjit geht davon aus, dass bei dem Telekommunikationskonzern das Heimatgeschäft für einen mittel- bis langfristig wachsenden Barmittelfluss sorgt. Dank des erwarteten starken organischen Wachstums dürfte die Telekom künftig auch wieder höhere Dividenden zahlen. Nach der Rallye stuft der Analyst das weitere Aufwärtspotenzial jedoch als begrenzt ein.

Am 26. Februar veröffentlicht die Telekom die Zahlen für das vierte Quartal, die jedoch wohl nur wenig Überraschungspotenzial haben dürften. Ein schlagkräftiges  Kaufargument bleibt in der aktuellen Niedrigzinsphase die Dividendenrendite von rund drei Prozent. Doch auch charttechnisch macht die Aktie einen hervorragenden Eindruck. Mit Kursen über der 15-Euro-Marke ist nun Luft bis zum nächsten charttechnischen Widerstand bei  15,87 Euro, darüber wartet die nächste Hürde erst bei 16,50 Euro – dem alten Hoch aus dem Jahr 2005. Investierte Anleger bleiben dabei und lassen die Gewinne laufen. Als Bonus winkt noch eine Dividendenrendite von rund drei Prozent.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: