Deutsche Telekom
- Stefan Limmer - Redakteur

Deutsche Telekom: US-Tochter veröffentlicht Zahlen

Die Telekom-Tochter T-Mobile US hat die Zahlen für das vierte Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres vorgelegt. Gewinn und Umsatz konnte deutlich zulegen. Nur der Ausblick fiel verhalten aus. Unterdessen haben sich die Analysten von Kepler Cheuvreux zu der T-Aktie zu Wort gemeldet.

Der Umsatz von T-Mobile US sprang von Oktober bis Dezember dank vieler Neukunden im Jahresvergleich um ein Fünftel auf 8,15 Milliarden US-Dollar. Zudem erzielte der landesweit viertgrößte Mobilfunker einen Gewinn von 101 Millionen Dollar, wie das Unternehmen am Donnerstag in Bellevue im US-Bundesstaat Washington mitteilte. Vor einem Jahr war noch ein Verlust von 20 Millionen Dollar angefallen. Beim Ausblick allerdings blieb das Management vorsichtig: Im laufenden Jahr soll das bereinigte EBITDA zwischen 6,8 und 7,2 Milliarden Dollar. Analysten rechneten bislang im Schnitt mit einem Wert über dem oberen Ende dieser Prognosespanne.

Zahlen voraus

Für Aktionäre der Telekom wird es am 26. Februar spannend. Dann veröffentlichen die Bonner die Eckdaten für das vierte Quartal 2014. Peter Nielsen vom Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für die T-Aktie vor den Zahlen auf „Buy“ mit einem Kursziel von 15 Euro belassen. Das vierte Quartal sollte laut Nielsen an den Gesamttrend des Jahres 2014 anknüpfen. Dabei sollte sich unter anderem das deutsche Mobilfunkgeschäft weiter überdurchschnittlich entwickelt haben. Der Telekommunikationskonzern dürfte zudem ein nachhaltiges Wachstum bei Free Cashflow und Dividende anpeilen und bis 2017 die Ausschüttung auf 0,60 Euro je Anteilsschein anheben.

Momentumaktie

Die T-Aktie hat sich in den vergangenen Wochen zu einem Highflyer entwickelt. Spätestens mit dem Ausbruch über das alte Hoch bei 16 Euro sollten neue Käufer angelockt werden. Die Zahlen in der kommenden Woche dürften nicht negativ überraschen. Die von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Analysten rechnen mit einem Jahresumsatz in Höhe von 62 Milliarden Euro und einem Gewinn je Aktie von 0,616 Euro. Investierte Anleger bleiben dabei.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

T-Mobile US attackiert AT&T

Der Kundenansturm auf die Telekom-Tochter T-Mobile US hält an. Nach dem unerwartet starken Wachstum bei Mobilfunkverträgen im dritten Quartal rechnet CEO John Legere nun mit 3,7 bis 3,9 Millionen mehr Kunden im Gesamtjahr. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Deutsche Telekom: Die Bullen melden sich

Es ist eine altbekannte Geschichte. Bei der Deutschen Telekom ist der langfristige Seitwärtstrend nach wie vor intakt. Zuletzt hat der DAX-Titel sogar die untere Begrenzung des Korridors zwischen 14,00 und 16,30 Euro getestet. Inzwischen notiert die Aktie aber wieder an der 15-Euro-Marke. Die … mehr