Deutsche Telekom
- DER AKTIONÄR

Deutsche Telekom: Festnetzsparte vor weiterem Schwund

Rückgang von 4%-6% erwartet

Der T-Konzern erwartet für 2008 einen weiteren Umsatzrückgang im Bereich Festnetz. Dieser soll sich bei 4%-6% bewegen. Der Handel nahm dies zuerst als "Quasi-Gewinnwarnung" auf und schickte die Aktie mit Abschlägen von bis zu 13% in der Keller. Die EBITDA-Prognose für 2008 wurde aber bekräftigt. Beim bereinigten Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen erwartet man eine stabile Weiterentwicklung. Die Aktie kam daruafhin wieder etwas zurück.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Weiß | 0 Kommentare

Deutsche Telekom: Die (eine) alles entscheidende Frage

Der DAX nimmt Fahrt auf und das Allzeithoch bei 12.400 Punkten ins Visier. Aktien wie Adidas und Allianz bescheren den Aktionären satte zweistellige Renditen. Und die T-Aktie? Dümpelt seit 15 Monaten vor sich hin. Dabei braucht es nur eine Aussage von CEO Höttges, um eine Kursrallye auszulösen. Klarer Underperformer … mehr