Deutsche Telekom
- Maximilian Völkl

Deutsche Telekom: Die Bullen melden sich

Es ist eine altbekannte Geschichte. Bei der Deutschen Telekom ist der langfristige Seitwärtstrend nach wie vor intakt. Zuletzt hat der DAX-Titel sogar die untere Begrenzung des Korridors zwischen 14,00 und 16,30 Euro getestet. Inzwischen notiert die Aktie aber wieder an der 15-Euro-Marke. Die Analysten sorgen für neuen Schwung.

Bullish bleibt die US-Investmentbank Goldman Sachs. Analyst Andrew Lee hat die Einstufung für Deutsche Telekom auf „Buy“ mit einem Kursziel von 19,50 Euro bestätigt. Unternehmenschef Tim Höttges habe sich auf einer Investorenkonferenz optimistisch gezeigt hinsichtlich der Wachstumschancen in Deutschland und den USA.

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Votum ebenfalls auf „Buy“ belassen. Den fairen Wert sieht Analyst Matthijs van Leijenhorst bei 18 Euro. Dem deutschen Telekommunikationskonzern winke dank seines starken heimischen Festnetzgeschäfts und der voraussichtlichen Wende in den USA weiteres Wachstum, bestätigt er. Durch einen Verkauf oder eine Allianz der US-Tochter sei zudem ein Kurssprung möglich. Für die Aktie spreche auch die attraktive Bewertung.

An Bord bleiben

Die Deutsche Telekom hat zuletzt beschlossen, ihr Deutschlandgeschäft neu zu ordnen. Inwiefern sich die Umstrukturierung auf die T-Aktie auswirkt, ist noch offen. Die Chancen auf weiteres Wachstum und die starke US-Tochter könnten aber Schwung verleihen. Ein neues Kaufsignal gibt es erst bei Überwinden der 200-Tage-Linie bei 15,37 Euro. Investierte Anleger bleiben dabei.

(Mit Material von dpa-AFX)


 

Seltene Erden - der wichtigste Rohstoff des 21. Jahrhunderts 2. Auflage
 

Autor: Brüning, Christoph
ISBN: 9783864701313
Seiten: 300
Erscheinungsdatum: 23. September 2013
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Als die erste Auflage dieses Buchs in Druck ging, waren Seltene Erden der breiten Öffentlichkeit nahezu unbekannt. Mittlerweile wird das Thema aber regelmäßig im Wirtschafts­teil der großen Zeitungen behandelt und rückte in den letzten Monaten auch verstärkt in der Fokus zahl­reicher TV-Reportagen. Seltene Erden sind, wie der Name sch0n sagt, selten, finden sich aber in unzähligen Geräten – vom Handy bis zur Mikrowelle. Dieses Missverhältnis macht sie für Anleger lukrativ. Umfassend überarbeitete und aktualisierte Neuauflage des Standardwerks von Christoph Brüning.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

T-Mobile US attackiert AT&T

Der Kundenansturm auf die Telekom-Tochter T-Mobile US hält an. Nach dem unerwartet starken Wachstum bei Mobilfunkverträgen im dritten Quartal rechnet CEO John Legere nun mit 3,7 bis 3,9 Millionen mehr Kunden im Gesamtjahr. mehr