Deutsche Telekom
- DER AKTIONÄR

Deutsche Telekom: Analysten kritisieren Pläne des Managements

Merrill Lynch und Morgan Stanley äußerten sich skeptisch zur weiteren Entwicklung der Telekom-Aktie. Die Analysten von Merrill Lynch senkten die Einschätzung für die Titel des Bonner Konzerns von "Neutral" auf "Sell". Darüber hinaus zeigte sich die Expertin enttäuscht, dass die Kosteneinsparziele nicht weit genug gingen und die Telekom eher auf weltweite Fusionen und Übernahmen als auf den Verkauf von Immobilien setze. Morgan Stanley stufte die Titel der Telekom von "Overweight" auf "Equal-weight" ab und reduzierte das Kursziel von 15,30 auf 13,50 Euro. Auch Analyst Juan P. Jimenez kritisierte die Pläne des Managements, international expandieren zu wollen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Weiß | 0 Kommentare

Deutsche Telekom: Die (eine) alles entscheidende Frage

Der DAX nimmt Fahrt auf und das Allzeithoch bei 12.400 Punkten ins Visier. Aktien wie Adidas und Allianz bescheren den Aktionären satte zweistellige Renditen. Und die T-Aktie? Dümpelt seit 15 Monaten vor sich hin. Dabei braucht es nur eine Aussage von CEO Höttges, um eine Kursrallye auszulösen. Klarer Underperformer … mehr