Deutsche Post
- Thorsten Küfner - Redakteur

Deutsche Post vor dem Ausbruch: Diese Marke wird jetzt wichtig

Die Aktie des Logistikriesen Deutsche Post befindet sich aktuell noch in der Erholungsphase. Gemessen an der Geschäftsentwicklung hätte der DAX-Titel noch reichlich Luft nach oben (siehe hier). Doch wie sieht es jetzt aus charttechnischer Sicht aus?

In dieser Hinsicht dürfte es in den kommenden Wochen spannend werden. Gelingt es der Aktie, über das Zwischenhoch bei 32,20 Euro zu klettern, wäre anschließend der Weg nach oben frei bis 37,26 Euro. Denn im Zuge der Gewinnwarnung Anfang Mai ging es mit dem DAX-Titel nahezu ungebremst nach unten, sodass sich im Chartbild zwischen 32 und 37 Euro kaum ernstzunehmende Widerstände finden.

Scheitert die Post-Aktie hingegen an der Hürde bei 32,20 Euro, wäre ein erneuter Test der Unterstützung bei 30,41 Euro wahrscheinlich. Sollte diese nicht halten, liegt aber bereits bei 30,00 Euro die nächste solide Unterstützung.

 

Das Chance-Risiko-Verhältnis im Chart der Deutschen Post stimmt derzeit. DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie weiterhin zuversichtlich gestimmt. Anleger können nach wie vor an Bord bleiben, der Stopp sollte bei 27,10 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Es geht nach oben

Die Aktie der Deutschen Post kämpft sich weiter nach oben. Gelingt nun auch der Sprung über den Widerstand bei 32,20 Euro, so hätte der DAX-Titel anschließend rein charttechnisch betrachtet bis in den Bereich um 38 Euro Luft. Nach oben geht es indes auch mit den Preisen für Firmenkunden der … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: 44 Prozent Gewinn sind drin

Stück für Stück arbeitet sich die Aktie der Deutschen Post weiter nach oben. Unterstützung erhalten die Anteilscheine des Bonner Logistikriesen dabei immer wieder auch von Kaufempfehlungen der Analysten. Besonders der jüngste aus dem Hause Baader Bank dürfte von den Marktteilnehmern positiv … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Es wird wieder spannend

Die Deutsche Post hat angekündigt, dass man nach den zuletzt eher durchwachsenen Ergebnissen die Paketsparte neu organisieren will. Demnach soll dieses Segment nur noch das Deutschland-Geschäft beinhalten, während das Auslands-Geschäft und der Online-Handel eigenständig geführt werden sollen. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Insider steigen aus, was nun?

Bei der Deutschen Post gab es an den vergangenen Tagen einige Aktienverkäufe von Vorständen des Bonner Logistikriesen. Oftmals sind Insiderverkäufe Vorboten einer bevorstehenden schlechteren Geschäftsentwicklung. Wie sollten die Anteilseigner des DAX-Konzerns auf die jüngsten Meldungen jetzt … mehr