Deutsche Post
- Thorsten Küfner - Redakteur

Deutsche Post auf Allzeithoch: Das raten jetzt die Analysten

Die Aktie der Deutschen Post konnte in den vergangenen Handelswochen wieder deutlich zulegen und dabei neue Rekordstände markieren. Nun fragen sich viele Anleger, ob es mittlerweile zu spät für einen Kauf der Anteile des Logistikriesen ist oder nicht. DER AKTIONÄR zeigt daher auf, was die Analysten empfehlen.

Von den 31 Analysten, die sich regelmäßig mit der Deutschen Post befassen, raten 16 zum Kauf. Elf stufen die Papiere mit Halten ein, vier empfehlen den Ausstieg. Das durchschnittliche Kursziel liegt mit aktuell 32,20 Euro zwar nach dem deutlichen Kursanstieg nur noch leicht über dem aktuellen Kursniveau. Die Tendenz der Kursziele der jüngsten Analystenstudien war allerdings klar steigend und angesichts der jüngsten Entwicklungen dürften noch weitere Kurszielanhebungen folgen.

 

Ein klarer Kauf
Auch DER AKTIONÄR bleibt von dem DAX-Titel nach wie vor überzeugt, siehe unter: Deutsche Post: Favorit für den Jahresendspurt.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Das sind die neuesten Schätzungen

Die deutliche Senkung der Gewinnprognose für das laufende Jahr hat die Aktie der Deutschen Post massiv unter Druck gebracht. Zudem haben dies zahlreiche Analysten zum Anlass genommen, ihre Schätzungen für den Logistikriesen zu überarbeiten. DER AKTIONÄR zeigt auf, was nun vom DAX-Konzern erwartet … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Das ist ein Schock!

Die Deutsche Post hat heute ihre Gewinnprognose für das laufende Jahr gekappt. An den mittelfristigen Gewinnzielen hält der Logistikriese zwar noch fest, der Aktie hilft dies aber nicht. Sie verliert aktuell knapp sieben Prozent und ist damit auch unter den Stoppkurs des AKTIONÄR gefallen. mehr