Deutsche Post
- Thorsten Küfner - Redakteur

Deutsche Post: Wohin geht die Reise?

Der weltgrößte Logistik- und Postkonzern Deutsche Post steigt ins Tourismusgeschäft ein. Nach einem Bericht der „Rheinischen Post“ erweiterten die Bonner ab Montag die Sparte Mobilität um das Geschäftsfeld Reisen. Der Konzern werde neben dem Postbus jetzt auch Fern- und Pauschalreisen, Kreuzfahrten und insbesondere Städtereisen anbieten.

Der Trend gehe mehr hin zu kürzeren Reisen, auch hin zum Städtetourismus, da liege es nahe, entsprechende Pakete anzubieten, zitierte das Blatt den Postmanager Achim Dünnwald, der im Bereichsvorstand unter anderem für das Mobilitätsgeschäft verantwortlich ist. Für den Postbus kündigte der Manager zugleich einen Ausbau des Filialnetzes an - vor allem ins nähere Ausland. In der Tourismussparte arbeite die Post mit dem österreichischen Reiseveranstalter Eurotours zusammen, sagte der Sprecher weiter. Das Bonner Unternehmen wird für die Vermarktung der Reisen verantwortlich sein. Starten will die Deutsche Post das Reisegeschäft zunächst in Bayern, Nordrhein-Westfalen und in ausgewählten Regionen Ostdeutschlands.

 

Ein klarer Kauf

Ob das Reisegeschäft in den kommenden Jahren einen spürbaren Einfluss auf die Ergebnisentwicklung des Logistikriesen haben wird, bleibt abzuwarten. Nichtsdestotrotz bleibt der DAX-Titel aufgrund der langfristig guten Perspektiven sowie der moderaten Bewertung weiterhin ein klarer Kauf. Der Stoppkurs sollte bei 21,00 Euro belassen werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: StreetScooter statt Tesla

Die Elektromobilität in Deutschland kommt trotz staatlicher Subventionen nur schleppend in Gang. Einer der größten Profiteure der Umweltprämie war im September indes nicht einmal einer der „üblichen Verdächtigen“, sondern der StreetScooter der Deutschen Post, auf den fast die Hälfte der Anträge … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Jetzt geht's los!

Die Deutsche Post hat an den vergangenen Handelstagen wieder deutlich Federn gelassen. Nachdem es den Anteilscheinen des DAX-Konzerns nicht gelungen ist, den wichtigen Widerstand bei 32,20 Euro zu überspringen, wurde es ruhig um die Aktie. Nun sorgt der Bonner Logistikriese aber wieder für Aufsehen. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Es geht nach oben

Die Aktie der Deutschen Post kämpft sich weiter nach oben. Gelingt nun auch der Sprung über den Widerstand bei 32,20 Euro, so hätte der DAX-Titel anschließend rein charttechnisch betrachtet bis in den Bereich um 38 Euro Luft. Nach oben geht es indes auch mit den Preisen für Firmenkunden der … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: 44 Prozent Gewinn sind drin

Stück für Stück arbeitet sich die Aktie der Deutschen Post weiter nach oben. Unterstützung erhalten die Anteilscheine des Bonner Logistikriesen dabei immer wieder auch von Kaufempfehlungen der Analysten. Besonders der jüngste aus dem Hause Baader Bank dürfte von den Marktteilnehmern positiv … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Es wird wieder spannend

Die Deutsche Post hat angekündigt, dass man nach den zuletzt eher durchwachsenen Ergebnissen die Paketsparte neu organisieren will. Demnach soll dieses Segment nur noch das Deutschland-Geschäft beinhalten, während das Auslands-Geschäft und der Online-Handel eigenständig geführt werden sollen. mehr