Deutsche Post
- Thorsten Küfner - Redakteur

Deutsche Post: Noch reichlich Luft nach oben

Die Aktie der Deutschen Post zählt ein den vergangenen Wochen zu den stärksten DAX-Werten. Nach Ansicht einiger Analysten dürfte der Höhenflug der Anteile des Logistikriesen noch weiter gehen. Für sie ist die Aktie noch immer unterbewertet.

Bei der Deutschen Post läuft es derzeit weiterhin rund. Nachdem der Bonner Logistikriese vergangene Woche seine Gewinnziele für 2011 bestätigt hatte (DER AKTIONÄR berichtete), konnte sich der DAX-Konzern auch mit der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di auf einen Kompromiss einigen. Statt der ursprünglich geforderten sieben Prozent zahlt die Post ihren Beschäftigten ab April nur vier Prozent mehr. Im Zuge der Einigung haben einige Analysten ihre Kaufempfehlungen für die Aktie der Deutschen Post bestätigt.

Kursziel 14,50 Euro

So hat etwa die Commerzbank ihre Einschätzung für die Aktie der Deutschen Post mit „Buy" bestätigt. Das Kursziel wurde bei 14,50 Euro belassen. Analyst Johannes Braun erklärte, obwohl der Abschluss am oberen Ende seiner Erwartungen liege, dürften die von April an geltenden Tarife nur einen geringen Einfluss auf seine Gewinnprognose haben. Braun geht weiterhin von einer Stabilisierung der Gewinne in der Briefsparte bis zum Jahr 2015 aus.

Akzeptable Lösung

Noch etwas mehr Potenzial sehen die Experten von Equinet. Sie haben ihre Einstufung nach dem Abschluss der Tarifverhandlungen auf „Buy" belassen und das Kursziel mit 15,00 Euro bekräftigt. Analyst Jochen Rothenbacher betrachtet die Einigung auf von vier Prozent mehr Lohn und Gehalt als akzeptabel. Dieser Kompromiss entspricht seinen Erwartungen. Er wertet es auch positiv, dass die Einigung frühzeitig kam und es keine Streiks gab.

Immer noch günstig bewertet

Die Deutsche Post ist hervorragend aufgestellt, um vom wachsenden Internethandel sowie dem Boom in den asiatischen Schwellenländern zu profitieren. Mit einem KGV von 10 und einer Dividendenrendite von mehr als fünf Prozent sind diese guten Aussichten trotz des jüngsten Kursanstiegs längst nicht ausreichend eingepreist. Die Aktie bleibt daher ein klarer Kauf. Das Kursziel lautet weiterhin 16,00 Euro, der Stoppkurs sollte bei 8,90 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Deutsche Post: Experte nennt Hammer-Ziel

Gestern fand sich die Aktie der Deutschen Post unter den Verlierern wieder. Anleger wissen die aktuelle Situation offenbar nicht richtig einzuschätzen, oder aber sie haben sich  nach dem Anstieg der vergangenen Woche einfach nur dazu entschlossen, einen Teil ihrer Gewinne mitzunehmen. Dass dabei … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Das tut weh …

In einem schwachen Marktumfeld behaupten sich die Anteilscheine der Deutschen Post am ersten Handelstag der neuen Börsenwoche noch relativ gut. Dabei gab es für die Aktie des Bonner Logistikriesen gleich einmal ordentlich Gegenwind. So haben die Experten der britischen Großbank HSBC das Kursziel … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post legt deutlich zu

Im vorbörslichen Handel geht es in einem freundlichen Marktumfeld mit den meisten deutschen Blue Chips nach oben. Besonders stark legen aber vor allem die Anteilscheine des Bonner Logistikriesen Deutsche Post zu. Diese führen aktuell auch die Gewinnerliste im DAX an. Der Grund für den Kursanstieg … mehr