Deutsche Post
- Thorsten Küfner - Redakteur

Deutsche Post: Erneute Portoanhebung?

Die Deutsche Post will das Briefporto laut einem Pressebericht im kommenden Jahr besonders kräftig anheben. Für Standardbriefe solle das Porto von 62 auf 70 Cent steigen, berichtet die "Bild"-Zeitung am Dienstag. Dies entspräche einem Plus von 13 Prozent. Die Tageszeitung beruft sich auf den Entwurf einer neuen 70-Cent-Briefmarke, die bereits millionenfach gedruckt worden sei.

Ein Post-Sprecher wollte den Bericht am Morgen nicht bestätigen. Auf Nachfrage der Zeitung verwies der Konzern auf eine noch ausstehende Entscheidung der Bundesnetzagentur "über die künftigen Rahmenbedingungen der Preisgestaltung". Bislang hatten sich Preisanpassungen an einem Beschluss der Bundesnetzagentur aus dem Jahr 2013 orientiert. Darin wurden Zuschläge auf das Briefporto für mehrere Jahre nach oben gekappt. Festgesetzt wurde ein Wert, der sich aus der Differenz der Inflationsrate und einem unterstellten Produktivitätsfortschritt von 0,2 Prozent ergibt. Im April hatte die Bundesregierung aber die Vorschriften zur Ermittlung der Maßgrößen für die Preisfestsetzung angepasst. Sie will dem regulierten Unternehmen eine höhere Umsatzrendite zugestehen. Zuletzt hatte die Post den Preis für Standardbriefe Anfang 2015 angehoben.

Angeschlagenes Chartbild
DER AKTIONÄR bleibt für die Post-Aktie weiterhin positiv gestimmt. Die Aussichten sind angesichts des boomenden Internethandels und der starken Stellung in wachstumsstarken Schwellenländern gut. Zudem ist die Bewertung mit einem 2016er-KGV von 13 und einer Dividendenrendite von 3,9 Prozent günstig. Allerdings ist das Chartbild des DAX-Titels derzeit deutlich angeschlagen, weshalb Anleger hier noch eine Bodenbildung abwarten sollten.

(Mit Material von dpa-AFX)


Apple ist Kult - und wird es immer bleiben?

Apple: Die Geburt eines Kults

Autor: Moritz, Michael
ISBN: 9783941493742
Seiten: 496
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten hier

Apple ist Kult. Unzählige Entwicklungen haben seit der Firmengründung im Jahre 1976 die Welt der Computer und unsere Alltagswelt revolutioniert. iPod, iPhone und iPad sind nicht mehr wegzudenken. Michael Moritz blickt in seinem Buch zurück auf die Anfänge dieser gigantischen Erfolgsgeschichte. Als Time-Redakteur bekam er Anfang der 80er-Jahre Einblicke ins Unternehmen, wie sie einem Außenstehenden nie zuvor und nie danach gewährt wurden. Moritz durfte an Meetings teilnehmen, die Entwicklung eines neuen Computers begleiten und Steve Jobs, Steve Wozniak und andere Protagonisten ausgiebig interviewen. Herausgekommen ist ein Klassiker der Wirtschaftsgeschichte. Das Buch ist um einen Prolog und einen Epilog ergänzt. Im Epilog skizziert Moritz das Geschehen bei Apple seit dem Erscheinen des Buches im Jahre 1984 und beleuchtet die neuesten Entwicklungen. Lesen Sie, was wahrhaft erfolgreiche Unternehmen ausmacht und wie sie ihren Erfolg nicht nur konservieren, sondern richtig durchstarten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Langfristiges Kursziel 50,00 Euro!

Fast schon traditionell ist das vierte Quartal ein starkes für die Aktie der Deutschen Post. Auch in diesem Jahr zieht der DAX-Titel in Erwartung eines starken Weihnachtsgeschäfts wieder deutlich an und markiert ein neues Jahreshoch sowie ein weiteres Kaufsignal. Zudem raten mehrere Analysten zum … mehr