Deutsche Post
- Thorsten Küfner - Redakteur

Deutsche Post: Die Kursziele sinken

Die Deutsche Post hat vergangene Woche die Marktteilnehmer mit ihren Zahlen für das dritte Quartal enttäuscht. Nun haben einige Analysten die Kursziele für die DAX-Titel gesenkt. Sollten sich Anleger deshalb von den Anteilen des Logistikriesen trennen?

Das Quartalsergebnis der Deutschen Post hat den Marktteilnehmern nicht geschmeckt. Auch einige Analysten waren enttäuscht von den Zahlen des Bonner Logistikriesen. Daher haben einige nun auch die Kursziele für die DAX-Titel gesenkt. So hat etwa die Credit Suisse das Ziel für die Anteilscheine der Deutschen Post von 18,40 auf 17,85 Euro gesenkt. Die Einstufung lautet jedoch weiterhin "Outperform". Analyst Neil Glynn erklärte, die enttäuschenden Zahlen seien bei dem Logistiker eine seltene Erscheinung. Er hat dennoch seine Gewinnschätzungen bis 2014 leicht reduziert, rechnet aber im kommenden Jahr immer noch mit einem Anstieg des operativen Gewinns um acht Prozent. Angesichts einer potenziellen fünfprozentigen Dividende sieht er für die Aktie deutliches Aufwärtspotenzial. Hingegen ist Independent Research skeptischer.

Kursziel 16,00 Euro

Die Experten von Independent Research haben die Aktie der Deutschen Post von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft. Darüber hinaus wurde das Kursziel von 18,00 auf 16,00 Euro verringert. Analyst Zafer Rüzgar reduzierte seine Schätzung für den Betriebsgewinn, obwohl eine niedrigere Steuerquote unter dem Strich zu einer Anhebung seiner Schätzungen geführt habe. Des Weiteren ist Rüzgar skeptisch im Hinblick auf die Ergebnisentwicklung im vierten Quartal.

Immer noch sehr günstig bewertet

Trotz der schwachen Zahlen hält DER AKTIONÄR an seiner Einschätzung fest: Der hervorragend aufgestellte Logistikriese verfügt über eine sehr solide Bilanz und gute Perspektiven. Die Aktie der Deutschen Post ist mit einem 2013er-KGV von 11 und einer Dividendenrendite von mehr als vier Prozent immer noch im Branchenvergleich sehr günstig bewertet. Der Stopp sollte weiter bei 14,00 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Das schmerzt …

Die Deutsche Post kann das Briefporto nicht wie geplant zum Jahreswechsel anheben, sondern muss sich wohl noch mehrere Monate gedulden. Im Zuge dessen ging es mit dem Aktienkurs des Logistikriesen deutlich nach unten. Für weiteren Gegenwind sorgen nun auch die Experten der Großbank HSBC. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Neun Euro mehr sind drin

Auch die Aktie der Deutschen Post hat derzeit mit einem insgesamt eher schwachen Gesamtmarkt zu kämpfen. Nachdem die nachhaltige Trendwende mit dem gescheiterten Ausbruchsversuch über die Marke von 32,20 Euro vorerst gescheitert ist, setzt sich die Konsolidierung fort – für mutige Anleger eine gute … mehr