Deutsche Post
- Thorsten Küfner - Redakteur

Deutsche Post: Das war enorm wichtig

Die Deutsche Post baut ihre Marktposition in den USA weiter aus. Darüber hinaus hat der Chart des DAX-Titels im gestrigen Handel erfolgreich eine wichtige Unterstützung getestet. Nun könnte es mit den Anteilen des Logistikriesen wieder deutlich bergauf gehen.

Die Deutsche Post DHL hat ihr Drehkreuz am Flughafen in Cincinnati im US-Bundesstaat Ohio deutlich erweitert. So investierte der Logistikriese allein in diesem Jahr 47 Millionen Euro in die Erweiterung der Sortierkapazitäten. Nun können dort jede Nacht 130.000 Sendungen abgefertigt werden, zehn Prozent mehr als zuvor. Post-Chef Frank Apple sprach von einem „Meilenstein" für das weitere Wachstum in den USA und erklärte: „Das ist eine der größten Einzelinvestitionen, die unser Unternehmen je getätigt hat." Mehr hierzu finden Sie hier.

Unterstützung hat gehalten

Indes geriet der Aktienkurs der Post im gestrigen Handel stark unter Druck. Nachdem der Kurs auch unter die 38-Tagelinie gerutscht war, drohte sogar ein Bruch der bedeutenden charttechnischen Marke bei 18,90 Euro. Diese Unterstützung hat allerdings gehalten und der Kurs konnte im späten handle noch einen Großteil der Verluste wieder aufholen. Aus charttechnischer Sicht ist nach dem erfolgreichen Test der Unterstützung der Weg nach oben weiterhin frei.

DAX-Wert bleibt attraktiv

Auch aus fundamentaler Sicht bleibt die im Branchenvergleich sehr günstig bewertete Aktie der Deutschen Post ein klarer Kauf. Der Stoppkurs sollte bei 14,00 Euro belassen werden.

Mutige Anleger, die mehr Rendite als mit der Post-Aktie erzielen wollen, können auf den Tipp des Tages vom 6. Juni setzen und in den Optionsschein CZ3 Q5B von der Commerzbank investieren. Mit dem Papier ist eine dreistellige Rendite möglich, sollte der Gelbe Riese bis Herbst 2014 auf etwa 25 Euro steigen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Das schmerzt …

Die Deutsche Post kann das Briefporto nicht wie geplant zum Jahreswechsel anheben, sondern muss sich wohl noch mehrere Monate gedulden. Im Zuge dessen ging es mit dem Aktienkurs des Logistikriesen deutlich nach unten. Für weiteren Gegenwind sorgen nun auch die Experten der Großbank HSBC. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Neun Euro mehr sind drin

Auch die Aktie der Deutschen Post hat derzeit mit einem insgesamt eher schwachen Gesamtmarkt zu kämpfen. Nachdem die nachhaltige Trendwende mit dem gescheiterten Ausbruchsversuch über die Marke von 32,20 Euro vorerst gescheitert ist, setzt sich die Konsolidierung fort – für mutige Anleger eine gute … mehr