Deutsche Post
- Thorsten Küfner - Redakteur

Deutsche Post: „Immer noch attraktiv bewertet“

Die Aktie der Deutschen Post hat einen Lauf. Der lange Zeit mitunter zu Recht als Langeweiler verschriene DAX-Titel markiert derzeit ein Allzeithoch nach dem anderen. Dennoch sind die Anteilscheine des Bonner Logistikriesen nach Ansicht der Experten der HSBC noch längst nicht zu teuer bewertet.

So stuft HSBC-Analyst Edward Stanford die Aktie unverändert mit „Buy“ ein und erhöhte das Kursziel von 38,70 auf 41,00 Euro. Er erklärte dies mit den langfristig erhöhten Wachstumsprognosen für die Brief-, E-Commerce- und Paket-Sparte. Zudem betonte er, dass die Papiere trotz der sehr starken Kursentwicklung der vergangenen Wochen „immer noch attraktiv bewertet“ seien.

Noch mehr Potenzial sehen indes die Experten von Goldman Sachs (mehr unter: Deutsche Post: Kursziel 47,00 Euro!) und BNP Paribas (siehe unter: Deutsche Post im Höhenflug: Was ist noch drin?).


Auch DER AKTIONÄR bleibt von der Aktie der Deutschen Post überzeugt. Die Aktie ist im Branchenvergleich immer noch günstig bewertet und verfügt über sehr gute Perspektiven. Anleger können hier weiterhin zugreifen und den Stopp auf 29,00 Euro nachziehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Es geht nach oben

Die Aktie der Deutschen Post kämpft sich weiter nach oben. Gelingt nun auch der Sprung über den Widerstand bei 32,20 Euro, so hätte der DAX-Titel anschließend rein charttechnisch betrachtet bis in den Bereich um 38 Euro Luft. Nach oben geht es indes auch mit den Preisen für Firmenkunden der … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: 44 Prozent Gewinn sind drin

Stück für Stück arbeitet sich die Aktie der Deutschen Post weiter nach oben. Unterstützung erhalten die Anteilscheine des Bonner Logistikriesen dabei immer wieder auch von Kaufempfehlungen der Analysten. Besonders der jüngste aus dem Hause Baader Bank dürfte von den Marktteilnehmern positiv … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Es wird wieder spannend

Die Deutsche Post hat angekündigt, dass man nach den zuletzt eher durchwachsenen Ergebnissen die Paketsparte neu organisieren will. Demnach soll dieses Segment nur noch das Deutschland-Geschäft beinhalten, während das Auslands-Geschäft und der Online-Handel eigenständig geführt werden sollen. mehr