Lufthansa
- Maximilian Völkl

Deutsche Lufthansa: Weniger Passagiere – Aktie dreht ins Minus

Nach einer starken Woche sind die Papiere der Deutschen Lufthansa am Freitagnachmittag unter Druck geraten. Schwache Zahlen trüben die Stimmung beim Top-Performer der vergangenen Monate. Ursache der ärgerlichen Entwicklung sind die heftigen Pilotenstreiks im September.

Anfang September hatten die Lufthansa-Piloten für zwei Tage die Arbeit niedergelegt, ehe das Hessische Landesarbeitsgericht den Streik für unrechtmäßig erklärte. Mehr als 1000 Flüge fielen deshalb aus. Zusammen mit den Töchtern Germanwings, Swiss und Austrian Airlines hat Europas größte Fluggesellschaft im abgelaufenen Monat deshalb „nur“ 10,25 Millionen Passagiere befördert. Dies sind 0,3 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Die Auslastung der Maschinen ging ebenfalls um 0,7 Prozent auf 83,2 Prozent zurück. In den Monaten zuvor hatte die Zahl der Fluggäste noch deutlich zugelegt. Auch die Ticketpreise entwickelten sich im Vergleich zum Vorjahr klar rückläufig.

Im Frachtgeschäft zeigte die Entwicklung ebenfalls nach unten. Konzernweit beförderte die Lufthansa 150.000 Tonnen Fracht und Luftpost, 6,7 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Die Auslastung der Frachträume verschlechterte sich um 4,7 Prozentpunkte auf 63,0 Prozent.

Dabeibleiben

Die schwachen Zahlen am Freitag sind ein leichter Rückschlag. Entsprechend ist die Aktie nach frühen Gewinnen auch ins Minus gedreht. Dennoch ist die Kranich-Airline auf einem guten Weg. Die Erholung dürfte bald weitergehen. Anleger, die der Empfehlung des AKTIONÄR gefolgt sind, bleiben an Bord. Der Stoppkurs sollte bei zwölf Euro platziert sein.

(Mit Material von dpa-AFX)


Unser Vorzugspaket für Sie - "Bold" und "Überfluss" im Paket zum Sonderpreis!

 
 
Bold - Überfluss - Paket

ISBN: BMAG39973
Verlag: Plassen Verlag
Verfügbarkeit: Neuerscheinung-Lieferung nach Erscheinen

Heute bieten wir Ihnen exklusiv unser Sonderpaket zum Vorzugspreis an:"BOLD" und und das Vorgängerbuch "Überfluss" von Peter H. Diamandis und Steven Kotler zusammen für nur 34,99 € - nur solange der Vorrat reicht!

Weitere Informationen zu den Büchern finden Sie hier

Peter Diamandis und Steven Kotler untersuchen die Technologien, die aktuell ganze Industrien umwälzen und den Weg eines Gründers von »Ich habe eine Idee« zu »Ich führe ein Milliardenunternehmen« so kurz wie nie zuvor gemacht haben. Sie geben tiefe Einblicke in die Welt von 3D-Druck, künstlicher Intelligenz, Robotern, intelligenten Netzen und synthetischer Biologie. Sie zeigen, wie man millionenschwere Crowdfunding-Kampagnen lostritt und erfolgreiche Communities gründet. »Bold« ist Manifest und Ratgeber gleichermaßen. Es ist unverzichtbar für moderne Unternehmer, die disruptive Technologien und die unglaubliche Macht der Crowd nutzen wollen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Wirtschaftlicher Schaden wird größer

Die Pilotenstreiks bei der Lufthansa gehen weiter. Nach Angaben der Airline sind heute 890 Flüge mit 98.000 Passagieren gestrichen. Der DAX-Konzern hatte am Montagabend den Versuch aufgegeben, die Ausstände noch vor Gericht stoppen zu wollen. Ob es bald zu weiteren Arbeitsniederlegungen kommt, … mehr