Balda
- DER AKTIONÄR

Deutsche Börsen beginnen uneinheitlich

Der deutsche Aktienmarkt ist am Mittwoch uneinheitlich in den Handel gestartet. Der DAX verliert gegen 9:15 Uhr 0,1 Prozent auf 6.241 Punkte. Der MDAX gewinnt 0,1 Prozent auf 8.719 Zähler und der TecDAX steigt 0,2 Prozent auf 688 Punkte. Auch in Frankfurt warten Anleger auf den Fed-Entscheid am Nachmittag. Aktien von Balda und Paion verzeichen starke Kursverluste im frühen Handel.

Der deutsche Aktienmarkt ist am Mittwoch uneinheitlich in den Handel gestartet. Der DAX verliert gegen 9:15 Uhr 0,1 Prozent auf 6.241 Punkte. Der MDAX gewinnt 0,1 Prozent auf 8.719 Zähler und der TecDAX steigt 0,2 Prozent auf 688 Punkte. Auch in Frankfurt warten Anleger auf den Fed-Entscheid am Nachmittag. Aktien von Balda und Paion verzeichen starke Kursverluste im frühen Handel.

Einzelwerte

Die Krise bei BenQ reißt Balda tief in die Verlustzone. Der deutschen Zulieferer rechnet nach Unternehmensangaben für 2006 nun mit einem Verlust von 45 bis 50 Millionen Euro. Erst Ende September hatte der Vorstand seine Gewinnprognose vor Steuern auf 20 Millionen Euro gesenkt. Zugleich kündigte Balda den Abbau von Hunderten von Arbeitsplätzen an. Balda-Aktien verlieren aktuell 11,4 Prozent auf 5,36 Euro.

Papiere von Praktiker verlieren aktuell 2,1 Prozent auf 26,20 Euro, obwohl der Baumarktbetreiber, gestützt auf ein starkes Auslandsgeschäft, seinen Umsatz und Ergebnis im dritten Quartal gesteigert hat. Die Erlöse bei Praktiker kletterten im Vorjahresvergleich um fast sechs Prozent auf 815,5 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis stieg dabei um 10,5 Prozent auf 41,3 Millionen Euro.

Aktien von Paion schmieren aktuell 16,2 Prozent auf 7,55 Euro ab, nachdem sich die Firma gemeinsam mit Forest Laboratories dafür ausgesprochen hat, die Patientenrekrutierung für die laufenden Phase III-Studie DIAS-2 des Paion Medikamentenkandidaten „Desmoteplase“ bis zur Analyse weiterer Daten vorübergehend auszusetzen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michael Schröder | 0 Kommentare

Balda-Aktie: Das sieht nicht gut aus

DER AKTIONÄR hat es bereits gestern Abend berichtet: Balda hat mit sofortiger Wirkung seinen Chef vor die Tür gesetzt. Der Hersteller von Kunststoffprodukten hat zudem eine Prüfung der Umstände des Erwerbs der US-amerikanischen Beteiligungen und weiterer Geschäftsvorfälle angekündigt. Die SDAX-Aktie steht seitdem kräftig unter Druck. mehr