Deutsche Börse
- Thorsten Küfner - Redakteur

Deutsche Börse wieder optimistisch

Deutsche-Börse-Chef Reto Francioni zeigt sich für das Jahr 2011 zuversichtlich. Der DAX-Konzern rechnet im laufenden Jahr mit deutlich mehr Börsengängen als noch 2010. Außerdem sieht der Börsenbetreiber vor allem in Asien große Chancen.

Die Deutsche Börse zeigt sich zuversichtlich für den weiteren Jahresverlauf. Aufsichtsratschef Manfred Gentz erklärte: "Wir erwarten, dass im laufenden Jahr die Zahl und das Volumen der Börsengänge wieder deutlich zunehmen werden." Im vergangenen Jahr wagten lediglich acht Unternehmen am Börsenplatz Frankfurt den Gang an die Börse. Für das laufende Jahrrechnen Experten mit bis zu 20 IPOs. Den Anfang macht dabei am 4. Februar der Fahrradhersteller Derby Cycle.

Fokus auf Asien

Konzernchef Reto Francioni betonte zudem, dass Asien auch 2011 "im Fokus der Wachstumsanstrengungen" stehen werde. Dabei verwies er auf entsprechende Initiativen im vergangenen Jahr, wie beispielsweise die Kooperation zwischen Eurex und der koreanischen Börse sowie den Ausbau der Singapur-Niederlassung der Verwahrtochter Clearstream. Für den international weiter härter werdenden Wettbewerb sieht sich der DAX-Konzern indes gut gerüstet.

Weiterhin ein Kauf

DER AKTIONÄR hält weiterhin an seiner Einschätzung zur Aktie der Deutschen Börse fest: Mit einem geschätzten 2011er-KGV von 12 sind die Titel weiterhin attraktiv bewertet und die Dividendenrendite von vier Prozent kann sich sehen lassen. Auch das Chartbild hat sich seit dem Bruch des seit Mai andauernden Abwärtstrends in den letzten Wochen aufgehellt. Das Kursziel des AKTIONÄRs beträgt 65,00 Euro, der Stoppkurs sollte bei 42,50 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Börse: Der Krisenprofiteur

Die Aktie der Deutschen Börse hat seit Jahreswechsel zehn Prozent zugelegt. Der DAX schaffte nur acht Prozent. Kein Wunder, denn der Börsenplatzbetreiber profitiert wie kein anderer vom derzeitigen Marktumfeld. Das wirkt sich auch auf die Zahlen aus. mehr
| Marco Bernegg | 0 Kommentare

Deutsche Börse – Perfekt für unsichere Marktphasen

Die globalen Finanzmärkte starteten turbulent in das neue Jahr. Tage, an denen Leitindizes mehrere Prozent nach oben oder unten ausschlagen, sind keine Seltenheit mehr. Anleger kommen bei derartigen Bewegungen schnell ins Schwitzen. Doch es gibt auch einige Werte, die von solchen Marktphasen groß … mehr