Deutsche Börse
- DER AKTIONÄR

Deutsche Börse: Zuversichtlicher Ausblick

Wachstum im Ausland angestrebt

Der Frankfurter Börsenbetreiber ist zuversichtlich, ein erfolgreiches erstes Quartal abzuschließen. Die Grundlage zu dieser Annahme bilden starke Umsätze der elektronischen Plattform Xetra und der Terminbörse Eurex. Ebenso bekräftigte man die Prognose, dass man 2008 als Rekordjahr sieht. Zudem will sich die Deutsche Börse neue Wachstumsmärkte erschließen. Hier blickt man auf die USA, Osteuropa und Asien.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Börse: Aus und vorbei?

Die EU-Kommission hat den Zusammenschluss der Deutschen Börse mit der London Stock Exchange (LSE) jetzt auch offiziell untersagt. Auf einer Pressekonferenz nannte die zuständige EU-Kommissarin Margrethe Vestager den konkreten Grund: Die Aufsicht fürchtete ein Monopol des neuen Unternehmens auf dem … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Börse: Ein bisschen Neuer-Markt-Feeling

Seit 1. März 2017 lässt die Deutsche Börse den Neuen Markt wieder aufleben oder besser gesagt die positiven Seiten des Neuen-Markt-Index NEMAX. Betrügereien und einen Absturz der Kurse ins Bodenlose wie zur Jahrtausendwende im NEMAX will der Marktbetreiber tunlichst vermeiden. Deshalb gelten beim … mehr