Deutsche Börse
- DER AKTIONÄR

Deutsche Börse: Zuversichtlicher Ausblick

Wachstum im Ausland angestrebt

Der Frankfurter Börsenbetreiber ist zuversichtlich, ein erfolgreiches erstes Quartal abzuschließen. Die Grundlage zu dieser Annahme bilden starke Umsätze der elektronischen Plattform Xetra und der Terminbörse Eurex. Ebenso bekräftigte man die Prognose, dass man 2008 als Rekordjahr sieht. Zudem will sich die Deutsche Börse neue Wachstumsmärkte erschließen. Hier blickt man auf die USA, Osteuropa und Asien.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Börse und NAGA: Jetzt prüft die Aufsicht

Junge Unternehmen haben es in Deutschland schwerer als etwa in angelsächsischen Ländern, an frisches Kapital zu kommen. Die Deutsche Börse wollte Abhilfe schaffen und hat Anfang März das Börsensegment Scale gestartet. Hier sollten „Unternehmen mit erprobten Geschäftsmodellen“ eine Chance bekommen. … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Börse: Staatsanwalt bietet Deal an

ber der Deutschen Börse hängt seit Anfang Februar diesen Jahres ein Damoklesschwert. Damals wurde bekannt, die Staatsanwaltschaft ermittle gegen den Vorstandsvorsitzenden Carsten Kengeter wegen des Verdachts auf Insiderhandel bei dem geplanten Zusammenschluss mit der London Stock Exchange (LSE). … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Börse: Fels in der Brandung

Die Aktie der Deutschen Börse hat sich seit der gescheiterten Fusion mit der London Stock Exchange (LSE) besser entwickelt als der DAX: Der Titel stieg um mehr als 28 Prozent, während der Leitindex um 25 Prozent zulegte. Auch in den letzten Tagen zeigte die Deutsche Börse Relative Stärke gegenüber … mehr