BOERSE Z.UMT.
- Fabian Strebin - Redakteur

Deutsche Börse: Das raten die Experten

Die Deutsche Börse hat gestern Abend ihre Zahlen für das abgelaufene Quartal präsentiert. Bei Umsatz und Gewinn konnte das Unternehmen zulegen. Neuigkeiten gibt es auch zur geplanten Fusion mit der London Stock Exchange (LSE).

Im zweiten Quartal 2016 hat die Deutsche Börse ihren Umsatz von 547 Millionen Euro im Vergleichszeitraum 2015 auf 601 Millionen Euro erhöht, was knapp zehn Prozent entspricht. Nach oben ging es auch beim Gewinn je Aktie. Dieser stieg um circa acht Prozent. Konkret wurden nach 0,91 Cent im Vorjahresquartal nun 0,98 Cent verdient. Ebenfalls um acht Prozent erhöhte sich das EBIT, welches der Börsenbetreiber von 258 Millionen Euro 2015 auf 279 Millionen Euro im Zeitraum März bis Juli hochschraubte.

Analysten optimistisch

Philipp Häßler, Analyst bei Equinet, belässt die Aktie der Deutschen Börse in einer aktuellen Studie auf „neutral“. Sein Zielkurs bleibt ebenso unverändert bei 79 Euro. Er befürchte, dass die Fusion mit der London Stock Exchange nicht zu den vereinbarten Konditionen ablaufe, so Häßler. Mit seiner skeptischen Meinung nimmt der Analyst allerdings eine Außenseiterposition ein. Die meisten Analysten empfehlen den Titel zum Kauf. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 83,01 Euro.

Aktionäre geben grünes Licht

Am Dienstag stimmten 60,35 Prozent der Deutsche-Börse-Aktionäre für die geplante Fusion mit der London Stock Exchange. Damit wurde die Quote von 60 Prozent nur haarscharf erreicht. Egal wie es mit der Fusion weitergeht: Die Aktie ist im Branchenvergleich günstig bewertet. Das aktuelle KGV von 17 soll nach Expertenschätzungen nächstes Jahr auf 16 sinken. Der AKTIONÄR rät deshalb investierten Anlegern dabei zu bleiben.


 

Als Contrarian mehr Erfolg an der Börse?

Kasse statt Masse
 

Autor: Dellinger, Elisabeth / Fisher, Ken
ISBN: 9783864703188
Seiten: 352
Erscheinungsdatum: 22.07.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Ken Fisher ist unter Investoren und Börsianern eine Legende. Als Anleger ist er ein sogenannter Contrarian. Das heißt, er denkt und handelt anders, als es die Masse der Anleger tut. Sind alle skeptisch, steigt er ein. Sind alle euphorisch, wird er vorsichtig.
In diesem Buch zeigt Ken Fisher, warum man als Contrarian an der Börse mehr Erfolg haben kann und meistens auch wird, als es normalen Anlegern vergönnt ist. Und er erklärt Ansätze und Strategien, mit denen jeder Leser selbst zum Contrarian werden und an der Börse Geld verdienen kann.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Christiane Gruber -
    Leider habe ich es verabsäumt, zumindest das 2. Umtauschangebot anzunehmen. Jetzt sitze ich sozusagen auf den "alten" Aktien. Gibt es noch irgendeine Möglichkeit, diese in neue zu tauschen oder meint ihr, das es noch einmal ein Umtauschangebot geben wird? Ich wäre sehr dankbar für eine Antwort!!!

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV