Commerzbank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Deutsche Bank und Commerzbank: Aktien gehen durch die Decke

Starke Konjunkturdaten aus China haben dem Dax auf seiner jüngsten Erholungstour neue Kraft verliehen. Zu den Top-Gewinnern gehören die Aktien, die lange Zeit die großen Verlieren waren: die Banken.


Die Aktie der Deutschen Bank gewinnt am Vormittag 6,4 Prozent, die Commerzbank-Aktie legt um 3,5 Prozent zu. Währenddessen liegt der DAX um zwei Prozent auf 9.960 Punkte vorne.

Der Grund für den Aufschwung ist in China zu finden: Eine deutliche Belebung des chinesischen Außenhandels im März hatte zunächst die Stimmung der Anleger an den Börsen Asiens aufgehellt und nun führt sie zum Kaufrausch in Europa. Auch die gestiegenen Ölpreise treiben die Kurse an. Durch die Erholung der Preise sinkt der Druck, der auf den ölfördernden Ländern wie Saudi-Arabien lastet.

Dabei bleiben, Stopps beachten

Die Aktien von Deutscher Bank und Commerzbank waren stark überverkauft, eine technische Gegenbewegung nur logisch. Mutige Anleger, die investiert sind, bleiben dabei und beachten den Stoppkurs bei 13,20 Euro beziehungsweise 6,50 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Chart-Check Commerzbank: Mega-Kaufsignal voraus!

Die Aktie der Commerzbank hat zuletzt nicht nur der Deutschen Bank, sondern auch dem DAX die Rücklichter gezeigt: Der Kurs hat deutlich Mommentum aufgenommen. Neuen Schwung sollte die jüngste Leitzinserhöhung der US-Notenbank Fed am vergangenen Mittwoch verleihen. Die Fed hat angedeutet, die Zinsen … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Superreiche im Visier

Die Commerzbank will im Geschäft mit Superreichen mit einem Vermögen von mehr als 100 Millionen Euro stark wachsen, so die Börsenzeitung. Dabei soll die Beratung weiterhin vor Ort stattfinden. Wie viele Superreiche die Commerzbank bisher betreut ist nicht bekannt, in Deutschland umfasst die Gruppe … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Besser als der DAX

Durch die Aufregung rund um die Kapitalerhöhung bei der Deutschen Bank ist die Aktie der Commerzbank etwas in den Hintergrund getreten. Dabei hat sich der Titel seit rund einer Woche besser entwickelt als der DAX. Während der Leitindex zuletzt wiederholt an der Marke von 12.000 Punkten scheiterte, … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Allianz-Tochter kein Thema mehr

Die Commerzbank setzt im deutschen Markt trotz des Konzern-Umbaus weiter auf Wachstum. Bereits 2016 gab es Gerüchte, dass man an der Oldenburgischen Landesbank (OLB) interessiert sei. Diese ist ebenfalls börsennotiert und gehört zu 90 Prozent der Allianz. Die Hoffnungen, die der Versicherer in die … mehr