Deutsche Bank
- Thorsten Küfner - Redakteur

Deutsche Bank im Aufwind

Die Aktien der Deutsche Bank führen im heutigen Handel die Gewinnerliste im DAX mit deutlichem Vorsprung an. Die Papiere profitieren dabei von einer technischen Gegenbewegung und einem positiven Analystenkommentar. Der Kurs legt daher um 16:00 Uhr mehr als drei Prozent zu.

Nach zum Teil herben Kursverlusten an den vergangenen Handelstagen legt der Aktienkurs der Deutschen Bank wieder deutlich zu. Neben einer technischen Gegenreaktion auf die vorherigen Kursrückgänge profitiert die Aktie auch von einem positiven Analystenkommentar. Die WestLB rät demnach weiterhin zum Kauf der Anteile. Die Experten sehen für das Papier noch Potenzial bis 75 Euro. In seinem Fazit betont Analyst Michael Seufert, dass die Deutsche Bank hervorragend aufgestellt ist, um die Herausforderungen der kommenden Jahre zu meistern und damit dem ambitionierten Ziel, 2011 eine Vorsteuergewinn von zehn Milliarden Euro zu erzielen, zumindest nahe kommen dürfte.

Aktie bleibt ein Kauf

Dank der jüngsten Kurserholung hat sich nun auch das Chartbild der Aktie verbessert. Die doppelte Unterstützung im Bereich von 43 Euro hat gehalten, womit der Grundstein für eine Erholung gelegt wurde. Aus fundamentaler Sicht sind die Anteile der Deutschen Bank ohnehin ein Kauf: Der Konzern baut seine ohnehin starke Marktstellung stetig aus und macht sich nach und nach unabhängiger vom schwankungsanfälligen Investmentbanking. Mit einem 2010er-KGV von 7 ist die Aktie des deutschen Marktführers klar unterbewertet.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Kommt es morgen zum Eklat?

Die Hauptversammlung der Deutschen Bank am morgigen Donnerstag (23. Mai) könnte sich für Vorstand und Aufsichtsrat zum Spießrutenlauf entwickeln. Nach dem Platzen der Fusionsgespräche mit der Commerzbank fordern die Investoren einen Plan B. Der Blick auf das schwache Chartbild verleiht der … mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Fass ohne Boden?

Belastet vom schwachen Gesamtmarkt, Fragen zu den Geschäftsbeziehungen zu Donald Trump und einem negativen Analystenkommentar ist die Aktie der Deutschen Bank am Montag auf ein neues Rekordtief gefallen. Ist der Boden damit erreicht? Einige Analysten äußern Zweifel. mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Schlimmer geht immer

Neue Fragen zu den Geschäften mit Donald Trump und ein negativer Analystenkommentar drücken die Aktie der Deutschen Bank am Montag mehr als drei Prozent ins Minus. Damit gehört sie nicht nur zu den Schlusslichtern im ohnehin schwachen DAX, sondern markiert zu allem Überfluss auch noch einen neuen … mehr
| Fabian Strebin | 1 Kommentar

Deutsche Bank: Was lief mit Trump?

US-Ermittler und der Kongress wollen die Deutsche Bank zwingen, Unterlagen über ihre jahrelange Geschäftsbeziehung mit dem US-Präsidenten zu veröffentlichen. Jetzt wird bekannt, dass die Deutsche Bank schon länger Bedenken hatte. Passiert ist aber offenbar nichts. mehr