Deutsche Bank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Deutsche Bank: Analysten heben den Daumen - Aktie steigt

Nach den Horror-Verlusten vom Mittwoch notiert die Aktie der Deutschen Bank am Donnerstagmittag fest. Ein Grund dafür sind zwei positive Analystenkommentare. Barclays und Citigroup haben das Kursziel für die Deutsche Bank angehoben, Barclays sogar deutlich.

Das neue Kursziel von Barclays lautet 42 Euro nach 31 Euro, die Einstufung bleibt bei "Overweight". Die neuen aggressiven Gewinnziele des Finanzkonzerns lägen deutlich über den bisherigen Marktschätzungen, schrieb Analyst Jeremy Sigee in einer Studie vom Donnerstag. Zudem wolle die Bank ihre Kapitalquoten stärken, wobei sie für positive Überraschungen sorgen könnte. So begrüßte der Experte die Trennung von Randbereichen, die schneller und zu geringeren Kosten als gedacht erfolgen könnte.

Auch Citigroup erhöht Kursziel

Die Analysten der Citigroup sehen das Kursziel nun bei 33 Euro nach 28 Euro. Ihre Einschätzung für die Aktie lautet auf "Neutral".

Korrektur ist eine Kaufchance

DER AKTIONÄR hält die Kursverluste der vergangenen Tage für übertrieben und sieht darin eine gute Einstiegschance für mutige Anleger. Das Kursziel des AKTIONÄR lautet nach wie vor 40 Euro. Der Stoppkurse sollte bei 26,50 Euro platziert werden.

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Deutsche Bank könnte Finanzsystem zum Kippen bringen

Die Deutsche Bank hat in den vergangenen Jahren viel von ihrem Glanz und ihrer Größe verloren. Doch das geschrumpfte und verlustreiche Geldhaus wird weiterhin als hochrelevant für das globale Finanzsystem eingestuft. Gemeinsam mit drei anderen Großbanken könnte die Deutsche im Falle eines Falles … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Deutsche Bank und Commerzbank: Gefahr aus Italien

"Geht der Deutschen Bank das Geld aus?" titelte DER AKTIONÄR am gestrigen Donnerstag etwas provokativ. In ernsten Schwierigkeiten ist Deutschlands Bankenprimus noch nicht. Hintergrund der Story war die nach wie vor zu dünne Kapitaldecke der Großbank, wie der jüngste Banken-Stresstest ergab. Nun … mehr