Deutsche Bank
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Commerzbank und Deutsche Bank droht Abstufung durch S&P

Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) sieht auf den europäischen Bankensektor wegen künftig geringerer Staatshilfen schwierigere Zeiten zukommen. Für britische und schweizerische Holdinggesellschaften seien außerordentliche Stützungsmaßnahmen von Staatsseite nun unwahrscheinlich, während Hilfen für operative Geschäftseinheiten in Großbritannien, Deutschland und Österreich unter der neuen Gesetzgebung der EU-Bankenunion schlechter vorherzusagen seien, teilte S&P am Dienstagabend in London mit.

Als Folge senkte die Agentur ihre Bonitätsnoten für die britischen Institute HSBC , Barclays , Lloyds , Royal Bank of Scotland (RBS) und Standard Chartered sowie die schweizerische Credit Suisse . Den beiden größten deutschen Geldhäusern Deutsche Bank und Commerzbank droht demnächst ebenfalls eine Abstufung ihrer Kreditwürdigkeit.


(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Back to the roots

Deutsche-Bank-CEO John Cryan lässt beim Umbau des Unternehmens keinen Stein auf dem anderen. Doch genau das könnte sich auszahlen. Vergangene Woche wurde bekannt, dass die Bank mit der neu gegründeten Kapitalmarktsparte Global Capital Management Großkonzerne vom Börsengang bis hin zu … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank bald günstigster DAX-Wert?

Bei der Deutschen Bank läuft es derzeit einfach. Letzte Woche konnte mit der Einigung um die Manipulation des Referenzzinssatzes Euribor ein weiterer Rechtsstreit beigelegt werden. Die Bank bietet mit der neuen Kapitalmarktsparte für Unternehmen zudem nun eine Betreuung aus einem Guss an. Und wenn … mehr