Deutsche Bank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Deutsche Bank: Das sagen die Profis

Die Aktie der Deutschen Bank gehört am Dienstag zu den Gewinnern am Aktienmarkt. Am Morgen hatte das Unternehmen die Emission eines weiteren Coco-Bonds ausgegeben. Damit stärkt die Deutsche Bank weiter ihre Kapitaldecke. Außerdem gibt es einen positiven Analystenkommentar.

Die US-Bank Citigroup stuft die Deutsche-Bank-Aktie nach wie vor mit „Kaufen“ ein. Das Kursziel sieht Citigroup-Analyst Kinner Lakhani weiterhin bei 36 Euro. Insgesamt hätten die Geldhäuser beim bereinigten Vorsteuergewinn im dritten Quartal die Markterwartungen übertroffen, schrieb Analyst Kinner Lakhani in einer Branchenstudie vom Dienstag. Höhere Erträge und weniger Rückstellungen für Kreditausfälle hätten dabei unterstützt, während steigende Kosten dem entgegengewirkt hätten. Die geplanten Wertpapierkäufe der Europäischen Zentralbank (EZB) sollten die positive Entwicklung verstärken.

Die Commerzbank stuft die Deutsche Bank nach dem angekündigten Coco-Bond mit weiterhin mit „Halten“ und einem Kursziel von 29 Euro ein. Mit der Emission dieser eigenkapitalähnlichen Anleihen drohten keine Verwässerungseffekte für die Aktie, schreibt Analyst Michael Dunst in seiner Studie vom Dienstag. Bei einem Volumen von 1,5 Milliarden Euro würde die maximale Verschuldungsquote (Leverage Ratio) von derzeit 3,2 Prozent auf 3,3 Prozent steigen.

 

Kursziel: 33 Euro

Die Deutsche-Bank-Aktie legt am Dienstagnachmittag um 1,1 Prozent auf 24,35 Euro zu. Damit rückt der Titel wieder ein Stück näher an den seit Januar gültigen Abwärtstrend ran. Solange dieser aber intakt ist, drängt sich aus charttechnischer Sicht ein Kauf der Aktie nicht auf. Fundamental sieht es da schon anders aus. Die Aktie ist mit einem 2015er-KGV von 8 sehr günstig bewertet, die meisten Risiken sollten im Kurs eingepreist sein. Sobald der Markt wieder richtig ins Laufen kommt, sollte auch die Deutsche Bank gefragt sein. DER AKTIONÄR bleibt bei seiner Kaufempfehlung mit Kursziel 33 Euro. Der Stopp sollte bei 21,50 Euro gesetzt werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank und Commerzbank: Viel zu teuer

Das Referendum in Italien am kommenden Sonntag sorgt an den Märkten für Nervosität. Nicht nur italienische Bankaktien wurden in den vergangen Tagen abverkauft. In Deutschland standen auch die Commerzbank und die Deutsche Bank auf der Abschussliste der Anleger. Egal wie die Abstimmung in Italien … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Licht und Schatten

Bereits im Oktober 2015 hatte die Deutsche Bank den Verkauf ihrer mexikanischen Töchter an die dortige Investa Bank bekannt gegeben. Diese braucht allerdings eine Kapitalerhöhung, um den Zukauf stemmen zu können. Laut Handelsblatt wird gegen die Bank jetzt ermittelt. Auch für die Deutsche Bank … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Ist Achleitner wirklich der Richtige?

Bei der Deutschen Bank dürfte einer zweiten Amtszeit von Paul Achleitner als Aufsichtsratschef nichts mehr im Wege stehen. Der oberste Konzernkontolleur tritt aber ein schweres Erbe an, das teilweise auch auf seine eigenen Fehler zurückzuführen sein dürfte. Während die Mehrheit der Großaktionäre … mehr