Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.
Deutsche Bank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Deutsche Bank: Tochter zu verkaufen

Die Aktie der Deutschen Bank steht heute aus zwei Gründen im Fokus der Anleger: Zum einen hat der Konkurrent Commerzbank seine Zahlen für 2011 vorgelegt. Zum anderen macht die Deutsche Bank Fortschritte beim angestrebten Verkauf ihrer ungeliebten Privatbank BHF.

Laut Financial Times Deutschland will die Deutsche Bank noch im Februar einen neuen Anlauf zum Verkauf der BHF Bank starten. Deutschlands Branchenprimus will den Kaufinteressenten RHJ International dem Bericht zufolge bei einer entsprechenden Voranfrage bei der Finanzaufsicht BaFin unterstützen. Der Verkauf könnte schon in den kommenden Wochen über die Bühne gehen, vorausgesetzt, die BaFin ist einverstanden.

Schon einmal gescheitert

Die Deutsche Bank und der Finanzinvestor RHJ hatten bereits im vergangenen Sommer exklusiv über eine Transaktion verhandelt. Damals war ein Preis von 500 Millionen Euro im Gespräch. Allerdings verliefen die Gespräche im Sande, da die BaFin Bedenken äußerte.

Aktie ein Kauf

Die Commerzbank hat mit enttäuschenden Zahlen für 2011 das Sentiment für den Bankensektor belastet. Die Deutsche-Bank-Aktie notiert vorbörslich 0,3 Prozent im Minus. DER AKTIONÄR sieht bei dem Titel mehr Chancen als Risiken und bleibt bei seiner Kaufempfehlung. Das Kursziel lautet 46 Euro. Der Stoppkurs sollte bei 25 Euro gesetzt werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Powered by DAF

Mehr zum Thema:

| Maximilian Steppan | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Geldwäsche in Russland?

Der Verdacht auf verbotene Russland-Geschäfte der Deutschen Bank hat offenbar weitere US-Regulierer auf den Plan gerufen. Nach den Ermittlungen der New Yorker Finanzaufsicht DFS habe nun das Justizministerium in Washington ein strafrechtliches Untersuchungsverfahren eingeleitet, berichtete die … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Bank: 30 oder 36 Euro?

Die Deutsche Bank hat am Donnerstag nach einer Reihe enttäuschender Quartalsergebnisse wieder einmal sehr solide Zahlen vorgelegt. Nun haben sich bereits einige Analysten zu der Konzernbilanz zu Wort gemeldet. Die Mehrheit ist für die Anteilscheine des Frankfurter Bankenriesen optimistisch gestimmt. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Endlich!

Nachdem die Deutsche Bank ihre Anteilseigner bei der Vorlage der Quartalszahlen regelmäßig enttäuscht hatte, legte der deutsche Marktführer nun zwar kein berauschendes, aber immerhin ein solides Quartalsergebnis vor. So kletterte der Vorsteuergewinn im zweiten Quartal im Vergleich zum … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Kursziel angehoben

Die Experten des Analysehauses Independent Research haben die Aktien der Deutschen Bank wieder einmal genauer unter die Lupe genommen. Das Ergebnis dürfte den Anteilseignern der größten Privatbank Deutschlands durchaus gefallen. Schließlich wurde das Kursziel für die Papiere des DAX-Konzerns leicht … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

UBS mit Zahlen - Deutsche-Bank-Aktie im Fokus

Die Schweizer Großbank UBS hat im zweiten Quartal trotz der anhaltenden Markt- und Konjunkturunsicherheit einen soliden bereinigten Vorsteuergewinn von 1,64 Milliarden Schweizer Franken erzielt. Damit stellte sie nach eigenen Angaben "erneut ihre fundamentale Ertragskraft und die Stärke ihres … mehr