Deutsche Bank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Deutsche Bank: 28 Kaufempfehlungen - die Aktie fällt trotzdem

Die Konsolidierung am Aktienmarkt geht weiter. Die Anleger meiden auch die Aktie der Deutschen Bank. Der Titel rutscht unter die Marke von 32 Euro. Der Aufwärtstrend ist in Gefahr.

Die Aktie der Deutschen Bank verliert am Dienstag 1,7 Prozent auf 31,83 Euro. Nach Einschätzung der meisten Analysten notiert der deutsche Marktführer weit unter dem fairen Wert. So hat Andrew Stimpson von Keefe, Bruyette & Woods sein Kursziel für die Deutsche Bank von 46 Euro bestätigt. Die Einstufung lautet weiterhin auf „Outperformer". Auch Daniel Davies von Exane BNP Paribas stuft die Aktie mit „Outperformer" ein, sieht das Kursziel aber „nur" bei 42 Euro.

Fast alle sagen "kaufen"

Derzeit gibt es 28 Kaufempfehlungen für die Deutsche Bank - und damit so viele wie seit Jahren nicht mehr. Für acht Experten ist die Aktie lediglich eine Halte-Position. Fünf Analysten raten zum Verkauf.


Mutige spekulieren

Fundamental ist die Aktie der Deutschen Bank mit einem 2014er-KGV von 8 attraktiv. Charttechnisch wird es spannend: Hält der Aufwärtstrend? Wenn nicht, könnte die Aktie Kurs nehmen auf 29 Euro. Mutige Anleger setzen auf eine satte Gegenbewegung und platzieren den Stoppkurs bei 29 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Geht es jetzt wieder bergauf?

Neue Hoffnung auf eine Einigung im Handelsstreit zwischen China und den USA zieht den DAX heute wieder Richtung 11.000 Punkte. Auch die Aktie der Deutschen Bank profitiert im freundlichen Gesamtmarkt. Doch selbst wenn es an den Börsen wieder aufwärts gehen sollte, die Deutsche Bank hat immer noch … mehr