Deutsche Bank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Deutsche Bank: Negative Studie - Aktie im Fokus

Die Ratingagentur Moody's beurteilt die Lage der deutschen Banken weiter skeptisch. Der Ausblick für das deutsche Bankensystem bleibe negativ, teilten die Bonitätsprüfer in ihrer neuesten Studie mit. Wie reagiert die Deutsche-Bank-Aktie?

Die ohnehin schon schwachen Erträge dürften angesichts des harten Wettbewerbs und der niedrigen Zinsen in den nächsten zwölf bis 18 Monaten weiter schrumpfen, heißt es in der Studie der Ratingagentur weiter. Hinzu komme die sich eintrübende Konjunktur. Das lasse die Gefahr von Kreditausfällen steigen. Verluste könnten viele Banken nur eingeschränkt wegstecken.

Darlehen nicht mehr so sicher

Die Banken konzentrierten sich wieder verstärkt auf ihr Inlandsgeschäft, stellte Moody's fest. Dies reduziere zwar zumeist die Ausfallrisiken, erhöhe aber gleichzeitig den Druck auf die Ertragslage vor dem Hintergrund zusätzlicher Kosten. Hinzu komme, dass auch in Deutschland vergebene Darlehen angesichts der Wirtschaftsabkühlung nicht mehr so sicher seien.

Zudem bemängeln die Experten, dass viele Geldhäuser hierzulande immer noch stark von besonders zyklischen Sektoren wie der Schiffs- und Gewerbeimmobilienfinanzierung abhängig seien. Das mache "viele deutsche Banken anfällig für stark negative Entwicklungen, wie zum Beispiel eine Verschärfung der Staatsschuldenkrise in Europa".

Aktie auf dem Weg zum Kursziel

Die Studie sollte die Deutsche-Bank-Aktie nicht nachhaltig belasten. DER AKTIONÄR erwartet, dass der Titel noch in diesem Jahr das Kursziel von 40 Euro erreichen wird. Allerdings kann es nach der starken Kursentwicklung kurzfristig zu Gewinnmitnahmen kommen. Diese sind als gute Einstiegschancen zu werten. Stoppkurs bei 29,50 Euro setzen.

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Deutsche Bank-Aktie: Ist das die Wende? | Steinhoff-Aktie: Was ist da los? | Achtung Bären, der Bullenmarkt ist intakt! – Täglich neu: Das Börsen.Briefing. Ihr Einstieg in den Tag

Die Aktie der Deutschen Bank hat sich an die Spitze der Gewinnerliste im DAX gesetzt, gewinnt im späten Handel weit über fünf Prozent. Warum nur? Gibt es neue Gerüchte, Meldungen, Fakten? Ist der Anstieg begründet? Im Rampenlicht steht an diesem Tag noch ein weiterer Wert: Die Aktie des in … mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Deutsche Bank-Aktie: War es das jetzt?

Die Einschläge kommen näher. Doch von Schwäche will Deutsche Bank-Chef Christian Sewing nichts wissen. Beim Hauptstadt-Empfang des Geldinstituts zeigte er sich optimistisch, das Jahresziel – den ersten Gewinn seit 2014 – erreicht zu haben. Die ersten Berichte aus den USA indes liefern Warnsignale. … mehr