Deutsche Bank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Deutsche Bank: Aktie erholt sich weiter

Trotz einer neuen Klage gegen die Deutsche Bank in den USA notiert die Aktie des deutschen Marktführers am Freitagmorgen fest. Die Pläne des möglichen SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück, die Banken aufzuspalten, werden weiter heiß diskutiert.

Die Aktie der Deutschen Bank liegt vorbörslich mit 1,1 Prozent im Plus, nachdem das Papier bereits am Donnerstag 1,3 Prozent zugelegt und die Marke von 31 Euro wieder überwunden hat. Die Nachricht über eine Klage gegen eine US-Tochter lässt die Anleger kalt. Nach ersten Informationen geht es bei der Klage um Hypothekengeschäfte der Deutschen-Bank-Tochter und um 183 Millionen Dollar.

"Aufspaltung nicht sinnvoll"

Unterdessen geht die Kritikwelle an Peer Steinbrücks (SPD) Plänen weiter. Der Versicherungskonzern Allianz lehnt die vom früheren Bundesfinanzminister geforderte Aufspaltung von Banken ab. Eine Trennung von Investmentbanking und dem klassischen Bankgeschäft sei sehr schwierig, sagte Allianz-Chef Michael Diekmann dem Handelsblatt (Freitagausgabe). "Wenn die Investmentbank auf sich gestellt ist, dann wird das sehr, sehr teuer, weil die Kapitalanforderungen überproportional steigen."

Zudem drohe auch eine Destabilisierung der restlichen Bank. Im Privatkundengeschäft lasse sich im aktuellen Umfeld kaum Geld verdienen. "Da wäre es sehr schwierig, das notwendige Kapital aufzubauen, wenn keine Erträge aus dem Investmentbanking kommen."

Dabei stellte sich Diekmann auch ausdrücklich vor die Deutsche Bank . Es gebe in Deutschland nur eine "international kapitalmarktrelevante Bank, und das ist die Deutsche Bank", sagte der Allianz-Chef. Nach seiner Einschätzung ist es eher fatal, dass es hierzulande nur eine starke deutsche Bank mit Investmentbanking gebe.

Es bleibt dabei

DER AKTIONÄR bleibt bei seinem Kursziel von 40 Euro für die Deutsche Bank. Der Stoppkurs sollte bei 26,50 Euro gesetzt werden.

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marco Bernegg | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Analyst mit Horror-Kursziel

Es läuft einfach nicht bei der Deutschen Bank. Seit Jahresbeginn beträgt das Minus bereits rund 30 Prozent. Mittlerweile hat sich der Kurs zwar zumindest wieder etwas stabilisiert, ein Analyst des britischen Konkurrenten Barclays sieht jedoch noch ordentlich Abwärtspotenzial. mehr