Deutsche Bank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Deutsche Bank: Wie viel Power hat die Aktie?

Nach dem ganz starken Jahresauftakt fragen sich die Anleger, wie weit die Rallye gehen kann. DER AKTIONÄR und einige Experten halten in diesem Jahr deutlich höhere Notierungen für wahrscheinlich.

Zuletzt haben vier Analysten ihre Kaufempfehlung für die Deutsche Bank bestätigt. Das größte Potenzial für den Titel sieht derzeit Dirk Hoffmann-Becking von Societe Generale mit einem Kursziel von 41,70 Euro. Philipp Häßler von Equinet sieht das Kursziel bei 40 Euro. Der Experte erwartet keine Kapitalerhöhung der Bank, die weiterhin attraktiv bewertet sei. Das größte Risiko für die Deutsche Bank seien die derzeit laufenden Rechtsstreitigkeiten und juristisch relevanten Untersuchungen.

Die Mehrheit der Analysten ist bullish

Derzeit stufen 17 Analysten die Deutsche Bank mit "Kaufen" ein. 14 Experten sehen in dem Titel eine Halteposition und elf Analysten empfehlen den Anlegern, sich von der Aktie zu trennen.

Bankaktien waren am Mittwoch stark gefragt, weil das Repräsentantenhaus den Sturz Amerikas von der Fiskalklippe im letzten Moment verhindert hatte. Experten hatten einen Rückfall der Vereinigten Staaten in eine Rezession befürchtet - mit negativen Folgen für die konjunktursensiblen Finanzwerte.

Langfristig ist eine Menge zu holen

Die Zahl der Analysten, die ausgewählten Bankaktien wie der Deutschen Bank im neuen Jahr überdurchschnittliche Kursgewinne zutrauen, steigt. Auch DER AKTIONÄR sieht reichlich Potenzial, das spekulativ orientierte Anleger nutzen sollten. Auch wenn es zwischenzeitlich immer mal wieder zu Gewinnmitnahmen kommen kann: Langfristig sind Kurse um 50 Euro möglich. Der Stoppkurs sollte bei 29,50 Euro gesetzt werden.

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Powered by DAF

Mehr zum Thema:

| Maximilian Steppan | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Geldwäsche in Russland?

Der Verdacht auf verbotene Russland-Geschäfte der Deutschen Bank hat offenbar weitere US-Regulierer auf den Plan gerufen. Nach den Ermittlungen der New Yorker Finanzaufsicht DFS habe nun das Justizministerium in Washington ein strafrechtliches Untersuchungsverfahren eingeleitet, berichtete die … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Bank: 30 oder 36 Euro?

Die Deutsche Bank hat am Donnerstag nach einer Reihe enttäuschender Quartalsergebnisse wieder einmal sehr solide Zahlen vorgelegt. Nun haben sich bereits einige Analysten zu der Konzernbilanz zu Wort gemeldet. Die Mehrheit ist für die Anteilscheine des Frankfurter Bankenriesen optimistisch gestimmt. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Endlich!

Nachdem die Deutsche Bank ihre Anteilseigner bei der Vorlage der Quartalszahlen regelmäßig enttäuscht hatte, legte der deutsche Marktführer nun zwar kein berauschendes, aber immerhin ein solides Quartalsergebnis vor. So kletterte der Vorsteuergewinn im zweiten Quartal im Vergleich zum … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Kursziel angehoben

Die Experten des Analysehauses Independent Research haben die Aktien der Deutschen Bank wieder einmal genauer unter die Lupe genommen. Das Ergebnis dürfte den Anteilseignern der größten Privatbank Deutschlands durchaus gefallen. Schließlich wurde das Kursziel für die Papiere des DAX-Konzerns leicht … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

UBS mit Zahlen - Deutsche-Bank-Aktie im Fokus

Die Schweizer Großbank UBS hat im zweiten Quartal trotz der anhaltenden Markt- und Konjunkturunsicherheit einen soliden bereinigten Vorsteuergewinn von 1,64 Milliarden Schweizer Franken erzielt. Damit stellte sie nach eigenen Angaben "erneut ihre fundamentale Ertragskraft und die Stärke ihres … mehr