Deutsche Bank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Deutsche Bank: Aktie kommt nicht in die Gänge

Die Aktie der Deutschen Bank notiert auch am Dienstag schwächer. Kurstreibende Nachrichten gibt es keine. Laut einem Marktbeobachter wartet die Börse auf Maßnahmen der Politik.

Nach den jüngsten Kursgewinnen gingen Anleger derzeit etwas zögerlicher zu Werke, heißt es am Markt. "Die Zentralbanken haben alle Waffen ins Spiel gebracht, jetzt liegt es an den Politikern, diese Mittel richtig einzusetzen", sagte ein Marktbeobachter. Anleger warteten nun auf konkrete Anzeichen dafür, dass die außerordentlichen Konjunkturmaßnahmen irgendwie zum Wachstum zurückführen.

Was sagen die Analysten?

Die Analysten sind sich derzeit uneinig, was die Deutsche-Bank-Aktie angeht. 16 Experten empfehlen den Titel zum Kauf, 18 Analysten sehen in dem Papier lediglich eine Halte-Position. Zehn Experten raten, die Aktie zu verkaufen.

40 Euro sind drin

DER AKTIONÄR hält Kurse um die 40 Euro für wahrscheinlich und empfiehlt die Aktie zum Kauf. Der Stoppkurs sollte bei 26,50 Euro gesetzt werden.

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jonas Lerch | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Die Lage ist ernst

Die amerikanische Demokratin Maxine Waters wird künftig wahrscheinlich den Finanzausschuss im Repräsentantenhaus leiten. Das könnte neuen Ärger für die Deutsche Bank bedeuten. Denn die Hausbank von US-Präsident Donald Trump steht im Visier ihrer großen Aufklärungsmission. Waters ist aber auch … mehr