Deutsche Bank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Deutsche Bank: Konkurrent macht Hoffnung - Aktie steigt

Der Aschermittwoch beginnt mit Kursgewinnen für die Aktie der Deutschen Bank - wohl auch dank Societe Generale. Laut den Analysten von Merrill Lynch und Barclays sollte damit das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht sein.

Am Mittwochmorgen gewinnt die Aktie der Deutschen Bank 0,5 Prozent auf 37,11 Euro. Damit ist der seit Juli gültige Aufwärtstrend weiter intakt. Auftrieb erhält der gesamte Bankensektor von Societe Generale. Die zweitgrößte französische Bank ist zwar zum Jahresende tief in die roten Zahlen gerutscht, operativ gibt es aber Hoffnungszeichen. So stieg der Gewinn im Investmentbanking deutlich. Zudem ist dort der Abbau von Risiken abgeschlossen.

Analysten optimistisch

Über die Deutsche Bank hatten sich am Mittwoch gleich zwei Häuser optimistisch geäußert. Merrill Lynch hat Deutsche Bank in die "Most Preferred List" aufgenommen und die Einstufung auf "Buy" belassen. Barclays hat das Kursziel von 42 auf 46 Euro angehoben. Das Rating lautet nach wie vor "Übergewichten".

Mutige steigen ein

DER AKTIONÄR hält langfristig Kurse bei der Deutschen-Bank-Aktie von 50 Euro für möglich. Für spekulativ orientierte Anleger ist der Titel ein Investment wert. Sie setzen den Stoppkurs bei 31 Euro.

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Deutsche Bank: War’s das schon wieder?

Die Freude der Anleger währte nur kurz: Nachdem die Aktie der Deutschen Bank am Mittwoch kräftig nach oben gesprungen ist, muss sie heute einen Teil der Gewinne abgeben und rutscht mit über drei Prozent Kursverlust ans DAX-Ende. Sorgen um die Profitabilität des Instituts haben die Anleger schon … mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

3,5 auf der Crash-Skala: GE-Pleitespekulationen, Apple-Umsatzwarnung, Deutsche Bank-Aktie mit 50%-Minus – Wo steht der Markt wirklich?

Im Alltag geht oftmals der Blick fürs große Ganze verloren. Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht. Da bricht die Aktie der Deutschen Bank um über 50 Prozent ein, General Electric wird mit dem Wort Pleite in einem Satz genannt und Apple verfehlt erstmals seit Jahren wieder die eigenen Ziele. … mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Deutsche Bank-Aktie: Ist das die Wende? | Steinhoff-Aktie: Was ist da los? | Achtung Bären, der Bullenmarkt ist intakt! – Täglich neu: Das Börsen.Briefing. Ihr Einstieg in den Tag

Die Aktie der Deutschen Bank hat sich an die Spitze der Gewinnerliste im DAX gesetzt, gewinnt im späten Handel weit über fünf Prozent. Warum nur? Gibt es neue Gerüchte, Meldungen, Fakten? Ist der Anstieg begründet? Im Rampenlicht steht an diesem Tag noch ein weiterer Wert: Die Aktie des in … mehr