Deutsche Bank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Deutsche Bank: Aktie nimmt Kurs auf 32 Euro

Starker Wochenauftakt für Finanzaktien, vor allem für die Deutsche Bank. Die Hoffnung der Anleger auf den großen Wurf der EZB in der Eurokrise treibt das Papier weiter an. Das mittelfristige Kursziel des AKTIONÄR ist in Reichweite.

Die Deutsche-Bank-Aktie ist am Montag mit einem Gewinn von 2,5 Prozent auf 27,92 Euro aus dem Handel gegangen. Zwischenzeitlich hatte das Papier sogar mit 3,5 Prozent im Plus gelegen. Innerhalb von nur vier Wochen hat sich die Aktie des deutschen Marktführers um 24 Prozent verbessert - und damit den DAX klar hinter sich gelassen. Allerdings war die Deutsche Bank auch zuvor monatelang auf Talfahrt gewesen. Von März bis Ende Juli hatte der Titel rund 44 Prozent an Wert verloren.

Warnung vor Griechenland-Austritt

Der wesentliche Grund für die Rallye ist die Hoffnung der Anleger auf eine Wende zum Guten in der Euro- und Schuldenkrise. Zuletzt hatte EZB-Chef Mario Draghi gesagt, alles für den Erhalt des Euro zu tun. Der Europa-Chefanalyst der Ratingagentur Standard & Poor's, Moritz Kraemer, hat vor einem Austritt Griechenlands aus der Währungsunion gewarnt. "Nach unserer Meinung besteht eine Wahrscheinlichkeit von mehr als einem Drittel, dass sich Griechenland in den kommenden Jahren zu dem verzweifelten Schritten des Austritts durchringen könnte", sagte Kraemer der Börsen-Zeitung.

Ein Austritt anderer Länder erscheint laut Kraemer noch weniger rational und sei daher nur vorstellbar, wenn "erhebliche Fehler" im Krisenmanagement gemacht würden. Er geht davon aus, dass nach dem Beitritt Estlands im Jahr 2011 künftig weitere Staaten Mitglied der Eurozone werden.

Comeback des Jahres?

Am Dienstagmorgen liegt die Deutsche-Bank-Aktie leicht im Minus. Eine kurzzeitige Konsolidierung sollte die Anleger angesichts der starken Kursentwicklung der vergangenen Tage nicht verunsichern. Sie stellt für risikobewusste Anleger vielmehr eine Kaufchance da. Mittelfristig sind Kurse von 32 Euro wahrscheinlich, langfristig sollte das Papier Kurs nehmen auf die 40-Euro-Marke. Stoppkurs auf 23 Euro nachziehen!

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Deutsche Bank-Aktie: Ganz schlechte Nachricht

Der Kursanstieg vom Mittwoch, als die Gerüchte um einen Zusammenschluss von Deutsche Bank und Commerzbank nochmal frischen Wind bekamen und die Aktien beider Institute etwas hochzogen, könnte sich als Strohfeuer erweisen. Nicht, dass die Gerüchte vom Tisch wären. Sie kriegen nur erstmal vermutlich … mehr