Deutsche Bank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Deutsche Bank: Wall Street spitze - Aktie erholt sich weiter

Ein bärenstarker Dow Jones verleiht dem deutschen Aktienmarkt am Donnerstag Flügel. Ebenfalls auf der Gewinnerseite ist die Aktie der Deutschen Bank.

Der DAX legt am Morgen knapp 0,5 Prozent auf 7.714 Punkte zu und nähert sich damit wieder dem Niveau vor dem Kursrutsch am Dienstag an. Das Wahlpatt in Italien scheint er offensichtlich schnell verarbeitet zu haben. Auch die Aktie der Deutschen Bank ist wieder gefragt: Nachdem der Titel des deutschen Marktführers mit einem Plus von 1,5 Prozent aus dem Handel gegangen ist, liegt die Aktie am Donnerstagmorgen mit 0,6 Prozent im Plus.

Dow Jones in Topform

Händler Jordan Hiscott von Gekko Markets sieht vor allem die außerordentlich robuste Wall Street mit einem neuen Rekordstand im Dow Jones Industrial seit Oktober 2007 als Antrieb. Stratege Stan Shamu ergänzt dies um die deutlich gefallene Rendite italienischer Anleihen, die den europäischen Anlegern tags zuvor wieder grünes Licht gegeben habe - bei gleichzeitig verbesserter Nachfrage nach frischen Staatspapieren.

Kursziel: 44 Euro

Derzeit stufen 19 Analysten die Aktie der Deutschen Bank mit „Kaufen" ein, 15 mit „Halten" und acht mit „Verkaufen". Am Mittwoch hat Andrew Stimpson von Keefe, Bruyette & Woods den Titel mit „Outperformer" eingestuft. Das Kursziel sieht der Experte bei 44 Euro.

Chance für Mutige

DER AKTIONÄR bleibt bei seiner Einschätzung zur Deutschen Bank: Sollte sich die Situation in der Euro- und Staatsschuldenkrise merklich entspannen, dürfte die Risikoneigung der Anleger zunehmen und die Aktie der Deutschen Bank gefragt sein. Mutige Anleger, die diese Chance nutzen, setzen den Stoppkurs bei 31 Euro.

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jonas Lerch | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Die Lage ist ernst

Die amerikanische Demokratin Maxine Waters wird künftig wahrscheinlich den Finanzausschuss im Repräsentantenhaus leiten. Das könnte neuen Ärger für die Deutsche Bank bedeuten. Denn die Hausbank von US-Präsident Donald Trump steht im Visier ihrer großen Aufklärungsmission. Waters ist aber auch … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Deutsche Bank und Commerzbank auf Erholungskurs

Die Aktien von Deutsche Bank und Commerzbank standen am Dienstag unter Druck, heute gehts im freundlichen Gesamtmarkt wieder aufwärts. Zwar war der jüngste Stresstest bei beiden Großbanken nur ausreichend ausgefallen. Börsianer wollen vor allem Verbesserungen in der Profitabilität sehen. mehr