Deutsche Bank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Deutsche-Bank-Aktie: Anleger nach Kursrutsch ohne Mumm

Spätestens seit Freitag steht fest: Die Nervosität ist zurück im Markt. Das bekommen vor allem Bank-Aktien zu spüren, die auch am Freitag unter die Räder kamen. Am Montag kann die Aktie der Deutschen Bank nur minimal zulegen.

Am Morgen steht ein Gewinn von 0,2 Prozent auf 33,60 Euro zu Buche, nachdem das Papier am Freitag mit einem Minus von 2,3 Prozent aus dem Handel gegangen war. Zwischenzeitlich war die Deutsche-Bank-Aktie am Freitag knapp vier Prozent ins Minus gerutscht, nachdem Konkurrent Credit Agricole grottenschlechte Quartalszahlen vorgelegt hatte. Die Franzosen verbuchten im dritten Quartal einen Verlust von 2,85 Milliarden Euro. Das ist rund eine Milliarde Euro mehr als von Experten erwartet.

Griechenland spart

Eine gute Meldung gibt es - wie erwartet - aus Griechenland. Mit solider Mehrheit hat das griechische Parlament am späten Sonntagabend den Haushalt 2013 gebilligt. Für den Entwurf der Regierung stimmten 167 Abgeordnete, dagegen votierten 128 Parlamentarier. Für den Entwurf der Regierung stimmten 167 Abgeordnete, dagegen votierten 128 Parlamentarier. Vier Abgeordnete enthielten sich der Stimme.

Die Billigung des Etats war eine der Voraussetzungen für die Auszahlung der nächsten Kredittranche an Athen. Dabei geht es um 31,5 Milliarden Euro aus dem laufenden Hilfsprogramm für Griechenland von 130 Milliarden Euro. Bereits am Mittwoch hatte das Parlament in Athen ein neues Sparprogramm über 13,5 Milliarden Euro gebilligt.

Stoppkurs beachten

DER AKTIONÄR bleibt dabei: Die Aktie der Deutschen Bank ist eine Wette auf einen positiven Ausgang der Euro-Krise. Sollten sich die Anzeichen dafür mehren, hat die Aktie des deutschen Marktführers einiges Potenzial. Langfristig sind Kurse um die 50 Euro wahrscheinlich. Stoppkurs bei 29,50 Euro setzen!

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: Deutsche Bank

Bei DER AKTIONÄR TV präsentiert die Redaktion des AKTIONÄR börsentäglich den "Trading-Tipp des Tages". Es handelt sich dabei um Faktor-Zertifikate auf Aktien, die kurz- bis mittelfristig vor einer starken Bewegung stehen – egal, ob nach oben oder nach unten. Heute ist dies Deutsche Bank. mehr