Deutsche Bank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Deutsche Bank: Geht die Rallye weiter?

Welch ein Tag für die in den vergangenen Monaten so leiderprobten Banken-Aktionäre. In einem bullenstarken DAX - der deutsche Leitindex gewann fünf Prozent - kletterte die Commerzbank um vier Prozent. Die Deutsche Bank kletterte sogar um 6,2 Prozent. Trendwende oder Strohfeuer?

Grund für die Rallye: Die EZB hat gemeinsam mit den Notenbanken Großbritanniens, Kanadas, Japans und der Schweiz eine konzertierte Aktion gestartet, um die Finanzkrise zu bekämpfen. Sie einigten sich darauf, verschiedene Zinsen und Gebührensätze im Interbanken-Markt zu senken. Die Aktion zielt darauf ab, die Liquidität in dem zurzeit angespannten globalen Banken- und Finanzsystem zu erhöhen. Zuletzt war der Interbankenmarkt fast komplett trockengelegt.

2012 wird besser

Die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) erwartet für das kommende Jahr eine Entspannung in der Euro-Schuldenkrise. "Eine geordnete Insolvenz Griechenlands sowie erste Erfolge der europäischen Strukturreformen tragen 2012 dazu bei, Schuldenkrise und Wachstumsschwäche allmählich zu überwinden", so Chefvolkswirtin Gertrud Traud. In der Schuldenkrise der Eurozone könne der gordische Knoten gelöst werden.

Mutige kaufen

Von einer Trendwende bei der Deutschen Bank zu sprechen, wäre jetzt noch zu früh. Auf jeden Fall hat sich das Sentiment aber deutlich verbessert. Spekulativ orientierte Anleger, die auf eine Fortsetzung der Gegenbewegung bei der Deutschen Bank setzen wollen, sichern ihre Position mit einem Stoppkurs bei 23,50 Euro ab. Konservative Anleger warten ab, ob die Erholung wirklich nachhaltig ist.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Das wird richtig teuer

Bei der Hauptversammlung der Deutschen Bank hat Vorstandschef Christian Sewing im Mai „harte Einschnitte“ angekündigt, um die kriselnde Großbank zurück auf Wachstumskurs zu bringen. Während im Hintergrund an der neuen Strategie gearbeitet wird, wachsen Zweifel, ob sich die Deutsche Bank die nötigen … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Ermittlungen gegen Top-Verdiener

Die Staatsanwaltschaft Köln hat die Ermittlungen im Fall der Cum-Ex-Geschäfte deutlich ausgeweitet. Betroffen ist vor allem die Deutsche Bank. Mit Anshu Jain und Josef Ackermann stehen auch ehemalige Vorstände im Fokus. Doch auch gegen Garth Richie, den Investmentbank-Vorstand, wird ermittelt. mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Wirecard: „Klarer Kauf“ für die Deutsche Bank

Die Deutsche Bank hat die Wirecard-Aktie am Mittwoch auf ihre Auswahlliste „German Stock Ideas“ aufgenommen. Zur Begründung verwiesen die Analysten unter anderem auf die positiven Aussichten für den Zahlungsabwickler. Nach den Kursgewinnen vom Vortag geht es für die Aktie von Wirecard am … mehr