Deutsche Bank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Deutsche Bank: "Ernste Angelegenheit"

Die Aktie der Deutschen Bank tritt derzeit auf der Stelle. Nach den Verlusten vom Dienstag sieht es auch am Mittwochmorgen nicht gut aus. Allerdings gibt es gute Nachrichten vom Unternehmen: Vorstandschef Anshu Jain verspricht Aufklärung im Libor-Skandal.

Die Deutsche Bank will im Skandal um Zinsmanipulationen weiterhin eng mit den Behörden zusammenarbeiten. Auf einer Botschafterkonferenz in Berlin sprach Co-Vorstandschef Anshu Jain am Dienstag von einer sehr ernsten Angelegenheit. Sein Institut betreibe großen Aufwand, um die Vorgänge vollständig aufzuklären. Man wolle nicht nur zu den Ursachen vordringen und die Handlungsmuster aufdecken, sondern auch künftig für mehr Transparenz sorgen.

Schwere Vorwürfe

Er verwies auf Aussagen von Aufsichtsratschef Paul Achleitner, wonach kein aktuelles oder ehemaliges Mitglied des Vorstandes an dem Skandal beteiligt gewesen sei. Es gebe nur sehr wenige Menschen, deren Verhalten nicht den Standards der Bank entsprochen habe.

Wegen der Manipulation beim Referenzzinssatz Libor sind weltweit Großbanken ins Visier von Ermittlern geraten, darunter auch die Deutsche Bank. Händler sollen den Libor und andere Referenzzinssätze verzerrt haben, um so Gewinne zu erzielen. Die Sätze beruhen auf Angaben der Banken selbst zu ihren Refinanzierungskosten und sind Grundlage für Transaktionen in Billionen-Höhe.

EZB als Kurstreiber?

Sollte die Deutsche Bank aus dem Libor-Skandal mit einem blauen Auge herauskommen, würde das den Aktienkurs gewiss antreiben. Viel wichtiger ist allerdings, wie es in der Euro- und Schuldenkrise weitergeht. Ein großer Wurf der EZB, auf den der Markt sehnsüchtig wartet, wäre die Initialzündung für eine Rallye bei den monatelang arg gebeutelten Finanztiteln. DER AKTIONÄR sieht in der Deutschen-Bank-Aktie eine Chance für mutige Anleger auf überdurchschnittliche Gewinne. Das mittelfristige Kursziel lautet 32 Euro, das langfristige 40 Euro. Der Stoppkurs sollte bei 23 Euro platziert werden.

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: