Deutsche Bank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Deutsche Bank: Stimmung im Eimer - Aktie im Sturzflug

Der für die Börse enttäuschende Wahlausgang in Italien hat die Märkte auf Talfahrt geschickt. Zu den größten Verlierern zählen Bankentitel. Die Nervosität dürfte noch eine Weile anhalten.

Die Aktie der Deutschen Bank verliert am Dienstagmittag 4,5 Prozent auf 34,58 Euro, die Commerzbank-Aktie verliert drei Prozent auf 1,40 Euro.  Marktstratege Ishaq Siddiqi von ETX Capital konstatierte eine schwer angeschlagene Stimmungslage in Folge der drohenden Pattsituation in Italien zwischen Mitte-Links und Mitte-Rechts. Die im Verlauf anstehende Auktion italienischer Staatspapiere werde wohl den Vertrauensverlust der Anleger deutlich zum Ausdruck bringen.

Bürger sind unzufrieden

"Italien ist momentan unregierbar, und das wird wohl noch einige Zeit so bleiben, nachdem die Italiener hinsichtlich der Sparmaßnahmen derart gespalten sind", so Siddiqi. Die Tatsache, dass Silvio Berlusconi mit seiner Blockade-Kampagne derart großen Einfluss gewonnen habe, verdeutliche den zunehmenden politischen Unmut der Bürger, mit dem auch jede reformfreundliche Regierung zurecht kommen müsste.

Nur für Mutige

Mit der Blockade in Italien ist eine Befürchtung der Anleger Wirklichkeit geworden. Die Nervosität könnte sich noch eine Weile fortsetzen und die Aktienkurse belasten. Deutsche-Bank-Aktionäre beachten den Stoppkurs bei 31 Euro.

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Powered by DAF

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Bank: 30 oder 36 Euro?

Die Deutsche Bank hat am Donnerstag nach einer Reihe enttäuschender Quartalsergebnisse wieder einmal sehr solide Zahlen vorgelegt. Nun haben sich bereits einige Analysten zu der Konzernbilanz zu Wort gemeldet. Die Mehrheit ist für die Anteilscheine des Frankfurter Bankenriesen optimistisch gestimmt. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Endlich!

Nachdem die Deutsche Bank ihre Anteilseigner bei der Vorlage der Quartalszahlen regelmäßig enttäuscht hatte, legte der deutsche Marktführer nun zwar kein berauschendes, aber immerhin ein solides Quartalsergebnis vor. So kletterte der Vorsteuergewinn im zweiten Quartal im Vergleich zum … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Kursziel angehoben

Die Experten des Analysehauses Independent Research haben die Aktien der Deutschen Bank wieder einmal genauer unter die Lupe genommen. Das Ergebnis dürfte den Anteilseignern der größten Privatbank Deutschlands durchaus gefallen. Schließlich wurde das Kursziel für die Papiere des DAX-Konzerns leicht … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

UBS mit Zahlen - Deutsche-Bank-Aktie im Fokus

Die Schweizer Großbank UBS hat im zweiten Quartal trotz der anhaltenden Markt- und Konjunkturunsicherheit einen soliden bereinigten Vorsteuergewinn von 1,64 Milliarden Schweizer Franken erzielt. Damit stellte sie nach eigenen Angaben "erneut ihre fundamentale Ertragskraft und die Stärke ihres … mehr