Deutsche Bank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Deutsche Bank: Aktie schwach - was macht die Fed?

Die Aktionäre der Deutschen Bank müssen auch am Mittwoch einen Kursrücksetzer verdauen. DER AKTIONÄR bleibt optimistisch für den Titel. Mittelfristig sind Kurse von 32 Euro wahrscheinlich.

Mit Spannung blicken die Anleger der Zweitschätzung des Bruttoinlandsproduktes in den USA entgegen, die im Laufe des Tages veröffentlicht wird. Experten rechnen damit, dass sie etwas höher ausfallen dürfte als die erste, die ein Wachstum von 1,5 Prozent ausgewiesen hatte. Ferner hält sich eine gewisse Hoffnung, dass Bernanke beim Notenbanker-Treffen am Freitag eine weitere Lockerung der Geldpolitik bekanntgeben könnte. Sollte beides wie erhofft eintreten, dürften die Kurse wieder anziehen.

"Ernste Angelegenheit"

Unterdessen könnte in den Libor-Skandal Bewegung kommen. Die Deutsche Bank will im Skandal um Zinsmanipulationen weiterhin eng mit den Behörden zusammenarbeiten. Auf einer Botschafterkonferenz in Berlin sprach Co-Vorstandschef Anshu Jain am Dienstag von einer sehr ernsten Angelegenheit. Sein Institut betreibe großen Aufwand, um die Vorgänge vollständig aufzuklären.

Chance für Mutige

Nach Einschätzung des AKTIONÄR bieten Kursschwächen wie heute gute Kaufchancen für spekulativ orientierte Anleger. Das mittelfristige Kursziel lautet 32 Euro, das langfristige 40 Euro. Der Stoppkurs sollte bei 23 Euro platziert werden.

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Geht es jetzt wieder bergauf?

Neue Hoffnung auf eine Einigung im Handelsstreit zwischen China und den USA zieht den DAX heute wieder Richtung 11.000 Punkte. Auch die Aktie der Deutschen Bank profitiert im freundlichen Gesamtmarkt. Doch selbst wenn es an den Börsen wieder aufwärts gehen sollte, die Deutsche Bank hat immer noch … mehr