Deutsche Bank
- Thorsten Küfner - Redakteur

Deutsche Bank: Commerzbank rät zum Kauf

Die Aktie der Deutschen Bank kann sich in einem relativ schwachen Marktumfeld behaupten. Ein Grund für die relative Stärke dürfte ein freundlicher Analystenkommentar aus dem Hause Commerzbank sein.

Während die meisten bedeutenden europäischen Märkte heute deutlich nachgeben, zeigen sich die Finanztitel relativ robust. Ein Grund hierfür ist die erfolgreiche Auktion spanischer Staatsanleihen, welche die Befürchtungen einer weiteren Eskalation der Schuldenkrise vorerst zerstreut haben dürfte.

Bei der Deutschen Bank gibt es zudem eine weitere sehr gute Meldung: Konzernchef Josef Ackermann hält mittelfristig sogar einen Vorsteuergewinn von elf bis zwölf Milliarden Euro für realistisch. Für das laufende Jahr peilt der Brancheprimus ein Vorsteuerergebnis von zehn Milliarden Euro an, was viele Marktbeobachter bereits für ambitioniert halten.

Commerzbank bleibt optimistisch

Daraufhin hat die Commerzbank ihre Kaufempfehlung für die Aktie der Deutschen Bank bestätigt. Das Kursziel wurde bei 53,00 Euro belassen. Analyst Michael Dunst betonte, dass Ackermann selbst bei einem Beitrag des Investmentbanking um 20 Prozent unter dem aktuellen Niveau mittelfristig einen Vorsteuergewinn von elf bis zwölf Milliarden Euro für möglich hält. Der Commerzbank-Analyst zieht die Aktien der Deutschen Bank den Titeln der Konkurrenten Credit Suisse und UBS weiterhin vor.

Kursziel 62,00 Euro

Aufgrund der starken Marktstellung, der positiven Aussichten und des für 2011 anvisierten Vorsteuergewinns von zehn Milliarden Euro (und offenbar noch mehr in den kommenden Jahren) ist die Aktie der Deutschen Bank mit derzeit rund 40 Milliarden Euro an der Börse schlicht und einfach zu niedrig bewertet. Das Kursziel der DAX-Titel lautet 62,00 Euro, der Stopp sollte bei 34,00 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Deshalb dreht die Aktie auf

Die AKtie der Deutschen Bank notierte heute Vormittag wie der Gesamtmarkt im Minus. Doch seit Mittag steigt die Notierung wieder. Was ist das los? Morgan Stanley hat über komplexe Finanzprodukte den Anteil an der Deutschen Bank von 0,47 auf 6,86 Prozent hochgefahren. Aus Finanzkreisen hieß es, dass … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Attacke auf CEO Cryan?

John Cryan hat bei der Deutschen Bank im vergangenen April eine milliardenschwere Kapitalerhöhung durchgeführt und wohl einen Großteil der Rechtsrisiken, die er von seinen Vorgängern geerbt hatte, abgebaut. Doch einigen Großaktionären reicht das nicht, da im ersten Halbjahr 2017 die Erträge der … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: IPO wird konkret

Die Deutsche Bank steckt den Rahmen für den geplanten Teilbörsengang des Tochterunternehmens Deutsche-Asset-Management ab: Die Deutsche Bank selbst könnte laut Handelsblatt der einzige globale Koordinator für den Börsengang werden. Amerikanische Banken sind weitgehend außen vor. mehr