Deutsche Bank
- Thomas Bergmann - Redakteur

Deutsche Bank, Commerzbank, Allianz, Munich Re - das sollten Anleger jetzt wissen

Seit dem Wochenende ist die Deutsche Bank in aller Munde. Die Spekulationen um die neue Strategie reichen vom Status quo bis zur Aufspaltung. Etwas ruhiger geht es bei der Commerzbank zu, nachdem sich die "Gelben" mit den US-Ermittlern auf eine Strafzahlung einigen konnte. Bei den Verischerern Munich Re und Allianz ist das Thema Heta-Anleihen brandheiß. Die niederländische ING will endlich wieder Dividende ausschütten.

Im Gespräch mit DAF-Moderator Marco Uome geht AKTIONÄR-Redakteur Thomas Bergmann auf diese fünf Finanzwerte ein. Neben den fundamentalen Aspekten wird auch die aktuelle Charttechnik genauer unter die Lupe genommen.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Deshalb dreht die Aktie auf

Die AKtie der Deutschen Bank notierte heute Vormittag wie der Gesamtmarkt im Minus. Doch seit Mittag steigt die Notierung wieder. Was ist das los? Morgan Stanley hat über komplexe Finanzprodukte den Anteil an der Deutschen Bank von 0,47 auf 6,86 Prozent hochgefahren. Aus Finanzkreisen hieß es, dass … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Attacke auf CEO Cryan?

John Cryan hat bei der Deutschen Bank im vergangenen April eine milliardenschwere Kapitalerhöhung durchgeführt und wohl einen Großteil der Rechtsrisiken, die er von seinen Vorgängern geerbt hatte, abgebaut. Doch einigen Großaktionären reicht das nicht, da im ersten Halbjahr 2017 die Erträge der … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: IPO wird konkret

Die Deutsche Bank steckt den Rahmen für den geplanten Teilbörsengang des Tochterunternehmens Deutsche-Asset-Management ab: Die Deutsche Bank selbst könnte laut Handelsblatt der einzige globale Koordinator für den Börsengang werden. Amerikanische Banken sind weitgehend außen vor. mehr