Deutsche Bank
- Börsen.Briefing.

Deutsche Bank-Aktie: Diese Aussicht macht nur noch sprachlos

Die Aktie der Deutschen Bank findet sich einmal mehr auf der Liste der größten Verlierer in Frankfurt ganz weit oben wieder. Ein neues Allzeittief macht den Weg frei für den nächsten großen Sell-off. Die 7,75 Euro, bei denen die Aktie gerade notiert, erscheinen jedoch unter einem anderen Gesichtspunkt fast schon astronomisch hoch. Aus einem ganz einfachen Grund.

Analysten sehen den fairen Wert der Deutsche Bank-Aktie irgendwo zwischen 8,00 Euro und 11,00 Euro. Am optimistischen ist hier Goldman Sachs, das wenigste Potenzial sieht Analyst Eoin Mullany von Berenberg, der „kaum Gründe“ sieht, die Aktie überhaupt zu besitzen. Mullany hat mit seiner Anfang November veröffentlichten Einschätzung recht behalten, die Aktie der Deutschen Bank hat nur wenige Wochen später sein Kursziel erreicht. Viel zu optimistisch erscheint aber selbst dieses Ziel von 8,00 Euro, wenn man eine ganz einfache Rechnung aufmacht.

Die Aktie der Deutschen Bank befindet sich seit 2014 im Sinkflug, hat seitdem 26 Prozent an Wert eingebüßt, pro Jahr, im Schnitt. Notierte der Titel Ende 2013 noch bei 34,68 Euro, ging es anschließend gnadenlos bergab. Ganz deutlich macht die desaströse Bilanz des Aktienkurses das heute Morgen von uns im Rahmen des Börsen.Briefing.-Newsletters veröffentlichte Rendite-Dreieck. Es ist blutrot gefärbt. Insgesamt hätte man bei einem Einstieg und Wiederverkauf zwischen 2008 und 2017 in 90 Prozent aller Kombinationen einen Verlust erlitten.

Setzt sich die Entwicklung der vorherigen Jahre fort – denken Sie an die Aussage von Analyst Mullany, der kaum Gründe für eine Wende im operativen Geschäfts sieht – dann steht die Aktie der Deutschen Bank Ende kommenden Jahres bei 5,75 Euro. Und von da unten sehen dann die 7,75 Euro von heute tatsächlich astronomisch weit weg aus. Denn um den heutigen Tiefpunkt wieder zu erreichen, müsste die Aktie der Deutschen Bank erst wieder um 35 Prozent steigen.

Eine Einschätzung von AKTIONÄR-Redakteur Fabian Strebin zur Aktie der Deutschen Bank finden Sie hier: Deutsche Bank auf Rekordtief – jetzt günstig einsteigen?

Dieser Text basiert auf einer dreiteiligen Serie zur Aktie der Deutschen Bank im Börsen.Briefing. – dem neuen täglichen Newsletter des Anlegermagazins DER AKTIONÄR. Registrieren Sie sich jetzt kostenfrei für das Börsen.Briefing. und starten Sie täglich bestens informiert in den Handelstag.


Der Newsletter ist unverbindlich und kostenlos. Zum Abbestellen reicht ein Klick auf den Abmelde-Link am Ende des Newsletters.



Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse ein.


Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbedingungen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: