Deutsche Bank
- DER AKTIONÄR

Deutsche Bank: Abspaltung vom Investmentbanking gefordert (Interview mit Prof. Dr. E. Wenger, Uni Würzburg)

Aktuelle Berichte und Analysen

Die Tagesordnung der Hauptversammlung der Deutschen Bank Ende Mai wurde um weitere Punkte erweitert. So fordert unter anderem Prof. Dr. Ekkehard Wenger (Lehrstuhl Bankwirtschaft, Uni Würzburg), dass innerhalb von zwei Jahren das Investment-Banking-Geschäft des Finanzhauses abgespalten wird. Die Gründe erklärt Prof. Dr. Wenger im DAF-Interview.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Top-Gewinner Deutsche Bank: Das steckt dahinter

Die Aktie der Deutsche Bank kann am Dienstag kräftig zulegen. Mit einem Plus von über vier Prozent sind die Papiere der angeschlagenen Großbank am Nachmittag Spitzenreiter im DAX. Für Bewegung sorgen Spekulationen über eine Korrektur der Strategie sowie eine neue Personalie im Top-Management. mehr