Pan American Silver
- DER AKTIONÄR

Der silberne Bulle

Pan American Silver eilt von Rekord zu Rekord. Im Silbermarkt gibt das kanadische Unternehmen als einer der weltgrößten Produzenten den Ton an. Das Unternehmen ist einer der großen Profiteure des anhaltenden Höhenflugs beim Silberpreis.

Pan American Silver eilt von Rekord zu Rekord. Im Silbermarkt gibt das kanadische Unternehmen als einer der weltgrößten Produzenten den Ton an.

Der Sprung über die 20-Dollar-Marke ist dem Silberpreis zuletzt geglückt. Die Fundamentaldaten sprechen dafür, dass sich der Kurs in diesen Höhen nicht nur etablieren, sondern sogar weiter nach oben klettert. Einerseits spielt die Schwäche des Greenback dem Edelmetall in die Hände, andererseits dürften auch in Zukunft die Unsicherheit über die weitere Entwicklung der US-Wirtschaft sowie insbesondere die Inflationsangst immer mehr Anleger in das Edelmetall treiben. Hinzu kommt, dass der Silbermarkt ein sehr begrenzter Markt ist und somit schon relativ wenig Kapital reicht, um den Preis nach oben zu treiben.

Auf Rekordfahrt

Von dieser Entwicklung profitiert die in Kanada beheimatete Pan American Silver. Das Unternehmen betreibt Minen vorwiegend in Südamerika und fördert neben dem Hauptprodukt Silber die Nebenprodukte Zink, Blei, Kupfer und Gold. Dabei verzichtet die Gesellschaft gänzlich auf Vorwärtsverkäufe, wodurch sich steigende Silberpreise direkt in den Zahlen widerspiegeln.

So gelang Pan American Silver im vergangenen Jahr ein Rekordergebnis. Der Gewinn kletterte um mehr als 50 Prozent auf 88,9 Millionen Dollar oder 1,16 Dollar je Aktie. Die Umsätze stiegen im gleichen Zeitraum um 18 Prozent auf 301 Millionen Dollar. Gleichzeitig nahm die Silberproduktion um über 30 Prozent auf 17,1 Millionen Unzen zu. Weiteres Wachstum ist bereits in Sicht. So soll der Ausstoß in diesem Jahr auf 19,5 Millionen Unzen und im kommenden Jahr auf rund 25 Millionen Unzen ausgeweitet werden. Einen ordentlichen Beitrag dazu soll die Inbetriebnahme der Manantial Espejo Mine in Argentinien Mitte des Jahres leisten. Die jährliche Silberproduktion soll bei rund 4,1 Millionen Unzen liegen, aber auch die Goldproduktion dürfte mit einem geplanten jährlichen Ausstoß von rund 60.000 Unzen ordentlich angekurbelt werden. Im vergangenen Jahr lag die Quote insgesamt bei lediglich 23.580 Unzen Gold.

Die Erfolgsstory geht weiter

Pan American Silver ist einer der großen Profiteure des anhaltenden Höhenflugs beim Silberpreis. Das Ergebnis des vergangenen Jahres fiel so gut wie nie zuvor aus. Die geplante Produktionssteigerung zusammen mit steigenden Silbernotierungen dürften dem Unternehmen zu weiteren Rekordergebnissen verhelfen.

Erschienen in DER AKTIONÄR Ausgabe 13/2008.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Magazin.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: